abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Interview mit der Siegerin des #fba17: Madame Moneypenny

Administrator

Natascha, Du bist die Gewinnerin des #fba17. Noch einmal Glückwunsch! Was hat sich seitdem bei Dir verändert?

Danke! Der Award hat mir einiges an Aufmerksamkeit und neue Kontakte beschert. Generell hat sich seit letztem Herbst sehr viel getan: Meine neue Seminarreihe sowie mein Online-Kurs sind gestartet. Außerdem habe ich ein weiteres Buch geschrieben, das im August erscheinen wird. Und natürlich wächst die Community ganz prächtig – die Madame Moneypenny Facebook-Gruppe hat nun schon über 10.000 Mitglieder!

 

 

Du bist mit einigen neuen Formaten speziell für Frauen unterwegs und unterstützt auch die comdirect Initiative finanz-heldinnen. Warum glaubst Du, dass es solche Formate und auch die Initiative braucht?

 

Weil ich ja tagtäglich sehe, dass sich immer noch zu wenige Frauen mit diesem Thema beschäftigen. Dabei wird die Altersarmut gerade uns Frauen sehr hart treffen. Da ist noch einiges an Aufklärungsarbeit notwendig. Und genau dafür braucht es solche Formate von Frauen für Frauen.

 

 

Was sind für Dich als Bloggerin die größten Herausforderungen im alltäglichen Bloggerleben?

 

Alles unter einen Hut zu bekommen. Hinter den Kulissen passiert ja doch einiges mehr als einmal pro Woche einen Blogartikel und zwei Newsletter zu schreiben. Mit der Facebook-Gruppe, Facebook-Seite, Instagram, Events, Interviews, Kundenanfragen, Leserfragen usw. habe ich alle Hände voll zu tun. Obwohl das Projekt ja nur mein Hobby ist. Außerdem habe ich noch so viele Ideen für Madame Moneypenny, die ich umsetzen möchte. Das alles hinzubekommen (neben einem Vollzeitjob), ist schon ein wenig herausfordernd.

 

 

In diesem Jahr agierst Du außer Konkurrenz und bist als Gastjurorin mit an Bord. Was wünschst Du Dir von den Bewerbern?

 

Ich würde mir vor allem Mut wünschen. Mut mal etwas anders zu machen, aus dem Rahmen zu fallen, die Dinge anders zu sehen und das auch zu kommunizieren. Wir Blogger haben den Auftrag eine Meinungsvielfalt herzustellen, so dass unsere Leser/innen ein differenziertes Bild bekommen und dann ihren eigenen Weg finden. Da kann man gerne auch mal etwas anecken.

 

 

 

 

Über Natascha Wegelin:

Natascha möchte mit ihrem Blog Madame Moneypenny Frauen auf ihrem Weg in die finanzielle Unabhängigkeit begleiten. Sie inspiriert Frauen dazu, sich vor Abhängigkeit zu schützen und sich aus ihrer Unwissenheit zu befreien. Mit ihrem Angebot unterstützt sie Frauen auf ihrem Weg in die finanzielle Freiheit. Auf dem Blog findet jede(r) Starthilfe, die/der sich auf eine Reise in die finanzielle Unabhängigkeit begeben möchte.

comdirect2_9532_web_1800.jpgNatascha Wegelin, alias Madame Moneypenny