Neu: Google Pay bei comdirect!

Dolores46
Autor ★
Beiträge: 28
Mitglied seit: 31.07.2018

Das ist eine gute, einleuchtende Antwort. Ich hab wieder was gelernt.  Eigentlich müßten zwei Daumen hoch gehen.....Danke!

almase
Autor
Beiträge: 6
Mitglied seit: 09.08.2018

Wie ist es eigentlich wenn ich Google Pay im Ausland verwende (EU, Eurozone, Drittland)? Welche Gebühren fallen dann an? 

m4nu3l
Autor ★★
Beiträge: 20
Mitglied seit: 21.07.2018

Die gleichen Gebühren wie wenn du mit deiner Visa im Ausland bezahlst.
Also alles was nicht € ist mit 1,75% des Umsatzes:

Zahlungen außerhalb des Eurogebiets: 1,75 % auf den jeweiligen Umsatz
TeePee
Autor ★★
Beiträge: 127
Mitglied seit: 06.07.2018

@almase  schrieb:

Wie ist es eigentlich wenn ich Google Pay im Ausland verwende (EU, Eurozone, Drittland)? Welche Gebühren fallen dann an? 


Die App simuliert ja nur die Benutzung Deiner Visa-Karte. Ergo ändert sich nichts an den Konditionen.

almase
Autor
Beiträge: 6
Mitglied seit: 09.08.2018

Vielen Dank für die superschnelle Antwort.

 

Und wie ist das mit Kleinstbeträgen? Gibt es da auch eine Grenze? Bei der EC-Karte werden ja häufig Mindestbeträge angesetzt. 

Highlighted
m4nu3l
Autor ★★
Beiträge: 20
Mitglied seit: 21.07.2018

Mindestumsätze sind immer händlerabhängig. Gibt es für Kreditkarten einen Mindestumsatz dann gilt dieser auch für Google Pay. Im Ausland ist dann die Frage wo man hingeht, viele Länder sind da schon weiter. In Irland wieder jedes einzelne Bier per Karte bezahlt, da gibt es keinen Mindestumsatz.

janw
Autor ★
Beiträge: 4
Mitglied seit: 12.08.2018

@m4nu3l  schrieb:

@til  schrieb:

Weil Google Pay nicht mit der VPay/girocard geht, sondern nur mit der Kreditkarte.


Google Pay funktioniert auch mit Maestro (z.B. in Belgien https://support.google.com/pay/answer/7351439). Ob auch Vpay funktioniert weiß ich nicht, konnte keine Bank finden die VPay-Karten in GPay hatte.

In den von Google veröffentlichten Dokumenten zu unterstützten Karten für Google Pay taucht bislang kein VPAY auf. Die Tatsache, dass Apple im PKPaymentNetwork-API ab iOS 12 VPAY unterstützt bedeutet aber, dass die entsprechend Token-Infrastruktur existiert und lässt vermuten, dass früher oder später auch Unterstützung für Google Pay kommt. Ob das aber auch für die girocard gilt steht auf einem anderen Blatt.

MunichFan
Autor
Beiträge: 2
Mitglied seit: 18.08.2018

Vielen Dank für Deine Information, auch ich habe meine erste NFC-Überweisung mit Google Pay und comdirect-Visacard über 51 Euro bei Edeka vor 3 Tagen erfolgreich durchgeführt. Was mich nur wundert: Während die Buchung in Google Pay sofort angezeigt wurde, erscheint sie nicht bei Comdirect unter meiner Visa-Card. Es war auf dem Land, möglicherweise ohne Handy-Netz. Wie ist das bei Dir? Wird der Umsatz bei Comdirect unter Deiner Visa-Card angezeigt?

Vielen Dank für eine Antwort   

almase
Autor
Beiträge: 6
Mitglied seit: 09.08.2018

Kann man eigentlich auch einstellen, dass das Handy selbst bei Beiträgen unter 25 Euro entsperrt werde muss? Mir würde dieser weitere Sicherheitsaspekt sehr gefallen.

Dolores46
Autor ★
Beiträge: 28
Mitglied seit: 31.07.2018

Na toll, geschafft! Also ich war danach richtig happy. Mußtest du bei 51€ eine PIN eingeben? Oder etwas anderes tun? Denn eigentlich geht ja bis 25€ alles unkompliziert . Bei mir ist es extrem- ich halte das Handy manchmal gar nicht ans Terminal. Beim Hochheben vibriert es, es piept, der Haken erscheint auf dem Display. Alles erledigt. Nein, bei der Comdirect ist die Buchung bei mir auch nicht gleich zu sehen. Aber auf dem Handy. Keine Angst, du wirst dein Geld schon los.

Weiterhin viel Erfolg mit Google Pay.