zur aktuellen Marktlage: was tun?

Highlighted
Legende
Beiträge: 5300
Mitglied seit: 23.07.2016

Liebe Börsenfreunde,

 

aus aktuellem Anlass -- einige von Euch haben mir geschrieben -- hier ein Hinweis zur aktuellen Marktlage.

 

Es gilt immer noch, was ich Euch seit Februar 2018 angesagt habe. Ich will mich nicht ständig wiederholen; bitte zum Beispiel hier nachlesen.

 

Ich habe Euch mehrfach empfohlen,

  • europäische und deutsche Aktien in der Breite eher zu meiden,
  • keine Tiefflieger aufzufangen,
  • auf amerikanische Trendwerte zu setzen,
  • schwache Einzel(!)aktien mit Stopkursen abzusichern,
  • für breite Investments (ETF) keine Stopkurse zu setzen, sondern Sparpläne einfach weiter laufen zu lassen,
  • Euer Depot vor allem gegen Rückschläge im DAX abzusichern. Den Optionsschein PR3S05 (oder ähnliche Papiere) habe ich bereits einige Male erwähnt. Damit seid Ihr inzwischen komfortabel im Plus; sieht im Moment ganz so aus, als ob Ihr diese Absicherung jetzt im Oktober benötigen werdet.

 

Diese Empfehlungen waren richtig, und sie bleiben gültig.

 

Immerhin hat sich meine Warnung vor einem starken Euro nicht bewahrheitet. Da habe ich mich wohl geirrt -- gut so. Denn das ist ein gutes Signal für Eure amerikanischen Trendaktien.

 

Dank Eurer Stopkurse müßtet Ihr inzwischen viel Liquidität haben. Das ist wichtig, damit Ihr handlungsfähig seid, wenn der Boden erreicht ist. Doch wartet bitte weiterhin mit dem Einstieg vor allem in den europäischen und deutschen Aktienmarkt, bis sich ein Boden abzeichnet. Einzelstories und Trendaktien aus Europa sind davon ausgenommen.

 

Rückschläge gehören an der Börse dazu. Was aktuell passiert, ist sehr ärgerlich und für viele von Euch neu, aber völlig normal. Dennoch greifen wir bitte nicht in das fallende Messer.

 

Herzliche Grüße aus einem spätsommerlichen München

 

nmh

 

103 ANTWORTEN
Tastenhauer
Autor ★★
Beiträge: 20
Mitglied seit: 27.09.2018

Wenn ich den PR3S05 jetzt noch kaufe, schießen die Kurse morgen durch die Decke. Garantiert. ;-)

 

Im Moment ist mein Depot mit drei ETFs und drei Bonus- bzw. Discountzertifikaten komplett rot. Sorgen macht mir aber nur der PP2VUU (gekauft bei 244 Euro), ärgern tut mich der ETF076 (würde ich heute nicht mehr kaufen).

SparSchwabe
Experte
Beiträge: 89
Mitglied seit: 02.07.2018

Auch ich melde mich mal wieder (zürück aus dem Urlaub) und will kurz beschreiben wie ich mit der aktuellen Situation umgehe.

 

Da ich erst vor kurzem (ca 5Monate) mit Aktien angefangen habe und diese meist im Sparplan kaufe, lasse ich die meisten (siehe unten) Sparpläne einfach weiter laufen. Die riesiegen Summen liegen sowieso noch nicht im Depot. Gerade als "Anfänger" halte ich die Situation für einen "günstigen" Einstiegszeitpunkt. DIES GILT m.M.n. für Sparpläne! NICHT für Einmal-/Eunzelkäufe!

 

Ein paar Aktien habe ich jedoch (aus dem Depot und den Sparplänen) aussortiert und/oder verkauft.  Weiter besparen tu ich vorallem meine Basisinvestments (Allianz, P&G, J&J, Curch&Dwight, McDonalds usw...). Dort hoffe ich in den nächsten Monaten/Jahren (wer weiss das schon) einfach "günstig" über die Sparpläne kaufen zu können.

Ein paar SL haben auch schon bei mir gegriffen. Aber ein Nachkauf bei Bodenbildung ist hier ja auch nicht verboten. Einzelkäufe aber erst dann wieder wenn sich ein Boden gebildet hat..

 

Leider habe ich dann doch noch ein paar Aktien, bei denen ich gerade nicht weiss was machen.... Vielleicht kommen hierzu Anregungen?! Behalten? Verkaufen? SL greifen lassen?

Diese wären z.B.: TAG-Immo., Amazon, Nestle, Nike, Wolters-Kluwer....

 

Meine ETF-Sparpläne auf den MSCI-World und EM lasse ich ebenfalls einfach weiter laufen.

 

Grüße

 

Experte ★★★
Beiträge: 610
Mitglied seit: 22.07.2017

Hallo @nmh,

 

vielen Dank für deine klärenden Worte.

Gut zu wissen, dass es nicht die Börsokalypse ist, sondern "ganz normal". Hoffentlich hast du recht.

Ein Blick in mein Depot hat meinen alternden, etwas gräulichen Teint giftgrün werden lassen.

Selbst Amazon  ist nochmal 3 % abgesackt. ( dabei hatte ich heute morgen schon überlegt, noch ein wenig "nachzukaufen".... Gut, dass was dazwischen kam!) 

Was passiert da?

Hat z.B. Amazon plötzlich die Pest oder warum kehren die Investoren dem "Mäusebringer", wie @huhuhu die Aktie kürzlich nannte, den Rücken?

 

Siemens Healthineers, mein persönlicher Favorit, geht morgen früh über Bord... 

sic transit gloria Mundi. (Scheun' Schiet!)

 

Herzliche Grüße an alle hier

dietus Frustrierte Smiley

 

 

 

Experte ★★★
Beiträge: 733
Mitglied seit: 09.02.2018

Hey Dietus,

 

Deine Idee zu zukaufen, warum nicht ?

 

Würdest Du bei nun ca. 1560.- Kaufen,

und das Papier wäre in 4 ca. Wochen wieder beim Höchststand bei ca. 1770.-

hättest Du bei 10 Stk.  ca. 2 Millchen eingefahren.

Natürlich hypothetisch gesehen  Smiley (zwinkernd)

 

Ich persönlich kaufe nicht nach, würde mir meinen Durchschnitt erhöhen.

 

Moin moin,

so sagt man doch im Norden, oder ?  Smiley (fröhlich)

 

Schönen Abend allerseits.

hhh

Experte ★★
Beiträge: 497
Mitglied seit: 20.04.2017

Hallo zusammen,

 

mich hats heute auf das Niveau von Anfang August zurückgeworfen. Heute war der schlimmste Verlusttag für mich. Nicht nett Smiley (Zunge) Heute hats also mal gedonnert, für mich jedoch kein Grund, etwas zu ändern.

 

Grüße aus Dresden

Sonni

Experte ★★★
Beiträge: 733
Mitglied seit: 09.02.2018

Sonni,

richtig so.

 

Im übrigen kann ich den vor vor  Beitrag von nmh zu 110 % unterschreiben.

Vielleicht sind wir reiferen da etwas entspannter Smiley (zwinkernd)

 

Grüße

hhh

Experte ★★★
Beiträge: 733
Mitglied seit: 09.02.2018

@nmh  schrieb:

Liebe Börsenfreunde,

 

aus aktuellem Anlass -- einige von Euch haben mir geschrieben -- hier ein Hinweis zur aktuellen Marktlage.

 

Es gilt immer noch, was ich Euch seit Februar 2018 angesagt habe. Ich will mich nicht ständig wiederholen; bitte zum Beispiel hier nachlesen.

 

Ich habe Euch mehrfach empfohlen,

  • europäische und deutsche Aktien in der Breite eher zu meiden,
  • keine Tiefflieger aufzufangen,
  • auf amerikanische Trendwerte zu setzen,
  • schwache Einzel(!)aktien mit Stopkursen abzusichern,
  • für breite Investments (ETF) keine Stopkurse zu setzen, sondern Sparpläne einfach weiter laufen zu lassen,
  • Euer Depot vor allem gegen Rückschläge im DAX abzusichern. Den Optionsschein PR3S05 (oder ähnliche Papiere) habe ich bereits einige Male erwähnt. Damit seid Ihr inzwischen komfortabel im Plus; sieht im Moment ganz so aus, als ob Ihr diese Absicherung jetzt im Oktober benötigen werdet.

 

Diese Empfehlungen waren richtig, und sie bleiben gültig.

 

Immerhin hat sich meine Warnung vor einem starken Euro nicht bewahrheitet. Da habe ich mich wohl geirrt -- gut so. Denn das ist ein gutes Signal für Eure amerikanischen Trendaktien.

 

Dank Eurer Stopkurse müßtet Ihr inzwischen viel Liquidität haben. Das ist wichtig, damit Ihr handlungsfähig seid, wenn der Boden erreicht ist. Doch wartet bitte weiterhin mit dem Einstieg vor allem in den europäischen und deutschen Aktienmarkt, bis sich ein Boden abzeichnet. Einzelstories und Trendaktien aus Europa sind davon ausgenommen.

 

Rückschläge gehören an der Börse dazu. Was aktuell passiert, ist sehr ärgerlich und für viele von Euch neu, aber völlig normal. Dennoch greifen wir bitte nicht in das fallende Messer.

 

Herzliche Grüße aus einem spätsommerlichen München

 

nmh

 


nmh,

aber manchmal juckt es doch, oder ?  

Sei ehrlich alter    Smiley (zwinkernd)

 

G.

hhh

Experte ★★
Beiträge: 497
Mitglied seit: 20.04.2017

Bzw. eines mache ich wahrscheinlich doch anders: Ich werde erstmal in trockenes Pulver anlegen.

Experte ★★★
Beiträge: 733
Mitglied seit: 09.02.2018

@sonnenbrille  schrieb:

Bzw. eines mache ich wahrscheinlich doch anders: Ich werde erstmal in trockenes Pulver anlegen.


Sonni,

hier könnte ich Dir Aurora ( mit dem Sonnenstern ) empfehlen

...ein KÖLSCHER Name  Smiley (zwinkernd)  und ein Zocker Wert.

 

Alternativ     ICC  

...nein nicht ein Zug von Pramax.....auch so ein alt Herrn Zocker Titel    Smiley (fröhlich)

 

G.

hhh