Ein Stück Amazon kaufen?

Highlighted
philogyn2017
Autor ★★
Beiträge: 16
Mitglied seit: 20.12.2017

Schönen guten Abend!

Ich habe zu Weihnachten in mein Musterdept ein Stück Amazon gelegt um mir die Entwicklung mal anzusehen, bis dato ein + von rund 220€.

 

Natürlich werdet ihr nun sagen, dass sich eine Aktie nicht rentiert (da man immer mehr kaufen sollte...) aber ein Plus ist immer ein Plus oder?

7 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN
32 ANTWORTEN
Mentor ★
Beiträge: 1514
Mitglied seit: 04.05.2017

Ein Stück Amazon ist schon recht rentabel und es wird sich auch zukünftig lohnen, ein weiteres Stück zu kaufen.

Smiley (zwinkernd)

LG TutsichGut
DiskLeimEimer:Ich bin nicht dafür verantwortlich für Das, was mein Bauch von sich gibt.
philogyn2017
Autor ★★
Beiträge: 16
Mitglied seit: 20.12.2017

Hi TutSichGut,

danke für deine Antwort; ich hoffe meine Frage war insofern nicht "blöd" dass ich nun auch eine "blöde" Antwort zu erwarten hätte :-)

 

Aber als Neuling ists halt nicht immer einfach "das Richtige" zu tun...mir schwebt ebenso ein Sparplan auf A0RPWH - Shares Core MSCI World UCITS ETF USD (Acc) vor.

Quasi ein ableger des MSCI World... Gott ist das alles kompliziert...

 

Mentor ★
Beiträge: 1514
Mitglied seit: 04.05.2017

Du bist auf dem richtigen Weg @philogyn2017

Ich gebe zu, meine Anzahl an Amazon-Aktien bewegt sich auch im unteren, einstelligen Bereich Smiley (zwinkernd)

LG TutsichGut
DiskLeimEimer:Ich bin nicht dafür verantwortlich für Das, was mein Bauch von sich gibt.
Experte ★
Beiträge: 169
Mitglied seit: 15.08.2016
Hilfreicher Beitrag

Ja, bei Amazon sind die einzelnen Aktien recht teuer, dadurch lohnt es sich auch, nur eine zu kaufen.

 

Wenn eine Aktie einen zweistelligen Betrag kostet, dann ist es aufgrund der Höhe der Mindestordergebühren unwirtschaftlich, nur eine zu kaufen.

philogyn2017
Autor ★★
Beiträge: 16
Mitglied seit: 20.12.2017

Guten Abend @NordlichtSH,

 

Ist das nicht ein Widerspruch?

"Bei Amazon sind die einzelnen Aktien recht teuer, dadurch lohnt es sich auch, nur eine zu kaufen."

 vs.

"Wenn eine Aktie einen zweistelligen Betrag kostet, dann ist es aufgrund der Höhe der Mindestordergebühren unwirtschaftlich, nur eine zu kaufen."

 

Experte ★
Beiträge: 169
Mitglied seit: 15.08.2016
Hilfreicher Beitrag

Ich habe das gerade mal durchgespielt :

 

Eine Amazon-Aktie kostet aktuell 1.295 €, wenn ich eine kaufe, kommen 15,40 € Kosten hinzu, etwa 1% des Aktienkurses.

 

Eine Infineon-Aktie kostet aktuell 23,52 €, wenn ich eine kaufe, kommen 13,35 € Kosten hinzu, etwa 57% des Aktienkurses.

 

Ist es mit den konkreten Zahlen verständlich, was ich meine?

 

P.S.: Als ich Infineon durchgespielt habe, wurde in der Ordermaske übrigens auch ein Hinweis auf die bei dieser Transaktion unverhältnismäßigen Kosten angezeigt.

philogyn2017
Autor ★★
Beiträge: 16
Mitglied seit: 20.12.2017

Schönen Vormittag!

 

Ja, danke mit dem Beispiel Amazon und Infineon ist es mir klar geworden...

Jetzt heißts nur 1300€ sparen und "kaufen" :-)

Mentor ★
Beiträge: 1385
Mitglied seit: 07.08.2016
Hilfreicher Beitrag

Hallo @philogyn2017

 

Es geht noch etwas günstiger.

 

Wenn Du die eine (1 Stück) Amazon-Aktie im Live-Trading (ohne Limit) kaufst,

zahlst Du nur 9,90 Euro Gebühren bei Comdirect und Du erfährst

sofort, was Du bezahlst.

 

Gruß, Pramax

akh
Experte
Beiträge: 97
Mitglied seit: 02.11.2017
Hilfreicher Beitrag

Warum kaufst Du die Amazon (906866) nicht einfach im Sparplan?

Dann erwirbst Du jedesmal (z. B. monatlich für 100€) Bruchstücke.... aber führt ja auch zum ersten Ziel. Und Du hast den Cost-Leverage-Effekt auf Deiner Seite.