Enttarnt: wer (und wieviele) ist nmh?

Highlighted
Mentor
Beiträge: 974
Mitglied seit: 16.08.2016

Liebe geneigte Mit-Leser und -Schreiber,

 

nach rund einem Vierteljahr Auswerte-Arbeit bin ich mir nun relativ sicher, den Benutzer @nmh identifiziert zu haben.

Ich möchte euch in Columbo-Manier zuerst die Auflösung präsentieren und dann den Lösungsweg zeigen, das ist effizienter als in Derrick-Art zu der Lösung hinzutappern...

@nmh ist ein System-Account mit normaler Nutzerberechtigung, der von einer Internet-Agentur (neue medien hamburg) betreut wird und von mindestens 4, wahrscheinlich aber 6 Autoren mit Inhalt gefüttert wird.

 
Die Fakten:

a) nmh ist ein System-Account

Das Roll-Out der community war am 15.08.2016 (siehe hier). Die Administratoren haben glücklicherweise vergessen, das Konto-Erzeugungs-Datum der System-Accounts zurückzusetzen, so daß man die Historie rekonstruieren kann.

 

Das Software wurde am Montag, dem 18.07.16 zum ersten Mal in Betrieb genommen (li-fxbauer), ab Donnerstag, dem 21.07.16 wurden dann die System-Benutzer erstellt, zuerst SMT_Mario, dann SMT_Erik und der Team-Account, danach nmh und erst dann SMT_PhilippB.

admins.png

 

Auffällig: nur das nmh-Konto wurde als normaler Benutzer erstellt, die anderen Konten haben den Spezialstatus Administrator, Social-Media-Team oder ehemaliger Mitarbeiter. Warum?  Zum Testen von interaktiver Software benötigt man immer ein Nutzerkonto mit „normalem“ Status zur Prüfung des Zugriffsrechte-System. Nur so kann man sicherstellen, daß gewöhnlichen Benutzern (wie @dg2210) nicht zu viele Rechte (insbesondere Löschrechte) gewährt werden. Man kennt das vom heimischen PC: wenn irgend etwas klemmt, hilft es meist, sich als Administrator anzumelden.

 

nmh dient auch als Test-Account für das Auszeichnungs- und Karrieresystem in der Community, welches die Administratoren ja nicht mit ihren eigenen Konten testen können. Wie ihr wahrscheinlich schon selbst bemerkt habt, wurden neue Karrierestufen (Autor, Experte, Mentor) in der Community immer zuerst für nmh freigeschalten. Erst wenn der Test erfolgreich abschlossen wurde, durften auch normale Mitglieder in diese Stufen aufsteigen.

 

Höchstwahrscheinlich ist nmh auch ein „seeder“ um die community am Laufen zu halten und regelmässig neue Beiträge anzeigen zu können.  

 

 

b) nmh ist ein externer Dienstleister

 

Das Social-Media-Team hat schon vor längerer Zeit bestätigt, daß das Community-System von einem Dienstleister technisch betreut wird. Hamburg, ein Vorort von Norderstedt, ist die Heimat einer Vielzahl von Werbe- und Internetagenturen; nicht wenige sagen sogar, Hamburg sei das Düssssssseldorf (Huhu Stößchen) (Eigenschreibweise nmh) von Quickborn. Es liegt nahe, daß die comdirect mit einer ortsansässigen Agentur zusammenarbeitet, und es ist mir nicht gelungen, diese weiter einzugrenzen. Eine Google-Suche nach „neue medien hamburg“ liefert mehr als drei Millionen Treffer Smiley (traurig)

 

Ich vermute hinter nmh eine Agentur aus dem Bertelsmann-Umfeld, darauf deutet die häufige Erwähnung des Namens Arvato (eine Bertelsmann-Tochter) durch nmh hin.

 

@Noxxvermutete, daß es sich bei nmh um einen(!) comdirect-Mitarbeiter handeln würde. Das halte ich für unwahrscheinlich. Mitarbeiter deutscher Banken haben recht strenge Verschwiegenheitsklauseln in ihren Arbeitsverträgen; was man auch daran bemerkt, daß sich das SMT-Team manchmal nicht zu konkreten Fragen über Bank-Internas äußern kann. Selbst ich stoße manchmal auf dieses Problem ( siehe hier)

 

Von nmh hingegen gibt es oft detaillierte Erklärungen zu internen Abläufen – und zwar Internes aus unterschiedlichen Bereichen der Bank. Aus meiner Zeit bei McKinsey weiß ich, daß deutsche Geschäftsbanken aus (oft übertriebenen) Compliance-Anforderungen intern stark kompartmentalisiert sind; d.h. ein Kollege aus dem Trading unterhält sich nicht mit einem Kollegen aus dem Backoffice über Interna. Übergeordneten Einblick in die Abläufe der Bank haben nur zwei Gruppen von Personen: der Vorstand und externe Dienstleister.

 

Ein weiteres Indiz: Die comdirect hat im Frühjahr einen nmh-Beitrag aus der Community in ihrem Kundenmagazin „recyled“. Aus copyright-Gründen geht das nur, wenn der Autor entweder ein comdirect-Mitarbeiter ist oder bei einem Dienstleister beschäftigt ist, der dem Auftraggeber (comdirect) alle Verwertungsrechte an den Arbeitsergebnissen seiner Angestellten einräumt. Ansonsten hätte sich nmh’s sprichwörtliche Rechtsabteilung (wohl eher die Rechtsabteilung des Bertelsmann-Konzerns) schon längst eingeschaltet.

 

Ist nmh ein Vorstandsmitglied der comdirect? Das ist höchst unwahrscheinlich. Zum einen hat der Vorstand seine eigenen Blog, zum anderen ist es schwer vorstellbar, daß ein Vorstandsmitglied auf die Möglichkeit einer namentlichen Erwähnung in der Hauszeitschrift verzichtet. Viele nmh-Beiträge werden am Wochenende oder nachts veröffentlicht; das spricht mehr für einen unterbezahlten Praktikanten in einer hippen Agentur als für ein hochbezahltes Vorstandsmitglied einer deutschen Bank.

 

 

c) es gibt mehrere Autoren

 

Das war der aufwendigste Teil der Analyse. Der Osterhase hat mir dieses Mal einen neuen, schnellen PC gebracht und ich hatte vor, KI-Experimente mit dem freien Google-Toolkit TensorFlow zu machen. Neuronale Netze sind besonders gut für Klassifikationsaufgaben geeignet und ich wollte auf Basis frei verfügbarer Wort-Klassifikations-Netze die Beiträge in der community auszuwerten.

 

Ich habe ich mich auf den größte Textsammlung (die Beiträge von nmh) konzentriert und diese heruntergeladen. Zur Vorbereitung der Computer-Auswertung habe ich HTML-Steuerzeichen gelöscht, Stoppwörter (der,die,das,und,oder etc), sowie WKNs/ISINs und Satzzeichen entfernt und sehr kurze Beiträge ignoriert. Aus dem so erhaltenen Korpus habe ich Trigramme gebildet (Sequenzen aus jeweils drei Wörtern). Unglücklicherweise habe ich auch das scharfe s in doppel-s umgewandelt. Erst vor wenigen Tagen ist @Pramax aufgefallen, daß es nmh-Beiträge mit und ohne scharfes s gibt – ein klares Indiz für mehrere Autoren. Dieses Indiz habe ich blöderweise vernachlässigt...

 

Zumindest einer der nmh-Autoren scheint Rheinländer zu sein. Für Nicht-Rheinländer ist der sinnfreie Streit zwischen Köln und Düsseldorf überhaupt nicht nachvollziehbar und einfach nur kindisch. Da Düsseldorf in den unglaublichsten Varianten auftaucht, habe ich das Muster D(beliebige Zeichen)ld(beliebige Zeichen)f im Textkorpus einheitlich durch Düsseldorf ersetzt.

 

Beispiel:

Aus „Ich hatte ohnehin vor, bald meine Biographie zu veröffentlichen, weil mein Leben unfaßbar interessant und spannend ist“ macht mein Programm:

„ich hatte ohnehin“, „hatte ohnehin vor“, „ohnehin vor bald“, „vor bald meine“, „bald meine Biographie“ u.s.w.

 

Die entstandene Liste habe ich dann manuell bereinigt, indem ich sie alphabetisch sortiert und einfach am Bildschirm durchgescrollt habe. Überraschenderweise ist das natürliche neuronale Netz im menschlichen Sehzentrum sehr gut darin, Dubletten (bzw Fast-Dubletten, die sich nur um ein oder zwei Buchtstaben unterscheiden) zu erkennen. Dies habe ich dann korrigiert. Dabei ist mir aufgefallen, daß bestimmte Trigramme sehr häufig auftauchen und ich habe meinen Plan, die Daten einem TensorFlow-Netz vorzuwerfen, erst einmal zurückgestellt. Stattdessen habe ich für jeweils zwei Beiträge von nmh gezählt, wieviele gemeinsame Trigramme sie enthalten. Das Ergebnis war eine Liste der Form (Beitragsnummer1 ,Beitragsnummer2, AnzahlTrigramme).

 

Manuell habe ich die Liste nach der Anzahl der gemeinsamen Trigramme sortiert und nur die höchsten Werte betrachtet. Meine Hypothese war: wenn Beitrag A und Beitrag B eine hohe Anzahl gemeinsamer Trigramme aufweisen, dann stammen sie vom selben Autor. Das gleiche gilt, wenn Beitrag C sowohl mit Beitrag A und Beitrag B einen hohen gemeinsamen Trigramm-Wert besitzt.

 

Auf diese Weise konnte ich mindestens 4 Gruppen von Beiträgen identifizieren, weshalb ich davon ausgehe, daß es in der Agentur mindestens 4 Personen gibt, die als nmh schreiben. Ich erkenne auch noch zwei kleinere Peaks in der Trigramm-Verteilung, das könnte auf zwei weitere Autoren hinweisen, es könnte aber auch Rauschen sein.

 

Auffällig: das nmh-Team schreibt voneinander ab, der Running Gag mit der Praktikantin aus der Grafik bzw dem geneigten Leser ist bei allen vier von mir identifizierten Autoren zu finden; der Gag mit der Rechtsabteilung ist auf zwei Autoren beschränkt und lediglich ein Autor hat ein Faible für „freilich“. Ein charakteristisches Trigramm ist nmh münchen doch (das stammt aus dem Fragment „Post bitte an nmh, München, doch das kommt an“) 

 

Und nun?

Ich befürchte, dies wird die letzte derartige Auswertung sein. Das Team von nmh hat bis jetzt immer fix auf die Beiträge in der Community reagiert und ich bin mir sicher, daß sie ihren Schreibstil anpassen werden.

 

@SMT_Erik  hat kürzlich über die nmh-Autoren geschrieben „Die haben manchmal ihre lustigen 5 Minuten..“ Ich hoffe, dass sie mehr als 5 lustige Minuten haben werden und glaube, dass die sich jetzt erst richtig in’s Zeug und absichtlich falsche Fährten für uns legen werden.

 

Ich lade euch alle ein, die nmh-Beiträge zu abonnieren und aufzupassen, ob (und wann) ein neuer Autor zum Team stößt oder ob einer der bestehenden Autoren seinen Schreibstil ändert und sich als neuer, virtueller Autor präsentiert.

 

@nmh: gemäss den Community-Richtlinien werde ich dich weiter duzen. Die Verwendung des Plurals ("Vielen Dank für Eure Sterne-Auswertung, nmh...") wäre grammatikalisch korrekt, könnte aber Neu-Leser in dieser Community in die Irre führen.

 

Danke auch an @SMTcomdirect dafür, dass ihr das Incognito von nmh bis jetzt gewahrt habt. Habt ihr noch andere Ostereier  in dieser Community für uns versteckt? Wir werden es wohl nie erfahren...

 

 

6 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN
185 ANTWORTEN
Legende
Beiträge: 3652
Mitglied seit: 23.07.2016

Autor 1: Habt Ihr das gesehen?
Autor 3: Wasn?
Autor 4: Hä? Ich hab' grad' Kaffeepause.
Autor 1: Da! Wir wurden enttarnt!
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Wieder Pramax? Kommt, hör mir doch auf. Der mit seinem scharfen s.
Autor 3: Wo bist Du überhaupt? Hast Du heute keinen Dienst?
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Du weisst doch, montags mache ich immer Arbeit von zuhause.
Autor 1: Heute ist aber nicht Montag! Und niemand hält sich freiwillig in Düsseldorf auf.
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Du bist ein Wichtigtuer.
Autor 3: Düssssssssseldorf bitte immer mit mindestens acht "s", steht so auf Seite 7 in den Schreibanweisungen. Und das Stösschen hast Du auch vergessen. Also was ist jetzt mit Enttarnung?
Autor 4: Hat jemand meinen Würfelzucker gesehen? Der lag freilich da auf dem Tisch!
Autor 3: Vorhin war die Praktikantin aus der Grafik kurz da, die hat sich irgend was weisses genommen.
Autor 4: Was Weißes? Also Zucker. Ja, ne, klar. Übrigens ist heute Freitag, und wir hatten doch vereinbart, daß wir da das scharfe ß nehmen!
Autor 1: Jetzt hört schon auf zu streiten und schaut Euch mal diesen Beitrag hier von dg2210 an! Wir sind enttarnt!
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet), Autor 3 und Autor 4 murmeln... Benutzerrechte... linguistische Analyse... blabla... Arvato... blabla...
Autor 3: Tatsächlich: dg2210 hat uns durchschaut. Was machen wir denn jetzt?
Autor 1: Schöner Schiet!
Autor 5 (steckt den Kopf zur Türe rein): Habt Ihr kurz Zeit für ein Meeting? Wir müssten die Schreibvereinbarungen mal überarbeiten und das Honorar von comdirect wurde schon seit Wochen nicht mehr bezahlt.
Autor 4: Halt die Klappe! Wir haben Krise! Und Dich gibt es überhaupt nicht! Wir sind nur zu viert!
Autor 3: Ja, also was sollen wir jetzt machen? Und wie hat er das gemerkt, der Hundling?
Autor 1: Hundling? Sagt man das bei Euch in Bayern so?
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Das kommt davon, wenn man Niederbayern in so ein Team aufnimmt. Wir Rheinländer würden niemals Hundling sagen.
Autor 3: Hört auf zu streiten und schaut Euch die Bescherung mal an. Was machen wir denn jetzt?
Autor 1: Wir hätten echt nicht den Chefredakteur rausschmeissen dürfen. Der hat unsere Texte immer harmonisiert.
Autor 3: Harmonisiert? Ständig kritisiert hat er uns, der alte Krattler.
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Schon wieder so ein bayrisches Kraftwort.
Autor 4: Es heisst freilich Kraftausdruck!
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Es heisst "heißt"! Denk an Praxmax oder wie der heisst äh heißt! Und hör auf mit Deinem dämlichen freilich.
Autor 1: Jedenfalls hätten wir's dem Chefred in die Schuhe schieben können. Und fünf Euro in die Anführungszeichen-vergessen-Kasse!
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Wir könnten auch posten, wofür die Abkürzung dg2210 in Wirklichkeit steht! Als Rache!
Autor 1: Um Gottes Willen! Dann würde dg2210 richtig sauer, und würde niemals mehr mit uns reden.
Autor 3: Es heißt: würde richtig sauer werden!
Autor 4: Ruhe jetzt! Aber Du hast recht, das können wir dg2210 nicht antun. Dann dreht er durch und läuft Amok.
Autor 1: Anorak???
Autor 3: Oder wollen wir die persönlichen Daten von Kölle58 und vom Glücksdrachen posten? Als red herring?
Autor 1: Bist Du verrückt? Schnell trocknender Beton und Schwefel-Atem! Dann darfst Du aber hier aufräumen. Ich würde lieber Pramax oder Haxo oder TutSichGut outen. Außerdem bist Du ein Wichtigtuer. Sag halt einfach Ablenkungsmanöver!
Autor 19 (hinter der Zimmerpalme): Hühü, Stößchen! Denkt auch jemand an mich?
Autoren 1 bis 4 gemeinsam (Autor 2 telefonisch): Klappe! Wir sind nur vier!!!!!
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Wir sollten einfach zugeben, dasz wir comdirect-Mitarbeiter sind.
Autor 4: Auf keinen Fall! Denk nur an die Compliance! Das ist alles nur seit wir in der PK 15 keine festen Sitzplätze mehr haben.
Autor 1: Also, den hat jetzt aber wirklich niemand verstanden! Lass doch die Insider-Gags. Davon hat niemand was! Echte comdirect-Mitarbeiter werden das hier ohnehin in 1000 Jahren niemals lesen.
Autor 4: Ich sehe allmählich die Gefahr, daß die Theater-AG vom Eric unseren Dialog als Theaterstück aufführt!
Autor 1: Den hat jetzt auch niemand verstanden! Außerdem heißt der Erik!!! Mit K wie Kapri!
Autor 3: Wir könnten freilich die Rechtsabteilung verständigen.
Autor 1: Hör bloss auf! Kannst Du Dich an die Rechnung erinnern, die die uns das letzte Mal geschickt haben?
Autor 3: Ist gut. Wer von uns hat eigentlich diesen billigen Thread "Trend-Investments" heute nachmittag verbrochen? Der war ja einfach nur dumm und voller Beleidigungen anderer Anleger, die Baumot gekauft haben. Klar, wir haben die nie empfohlen, aber sich jetzt über die lustig zu machen, die investiert haben, weil sie gedacht haben, sie werden ganz schnell reich damit, das ist einfach nur billig. Also, wer war das?
Alle: (betretenes Schweigen)
Autor 4: Wir könnten das Social-Media-Team informieren. Ich meine, wenn dg2210 hier Gerüchte verstreut, das dürfte doch nicht zulässig sein, oder?
Autor 3: Erstens verstreut man Gerüchte nicht. Schau mal in den Duden! Und zweitens weißt Du doch, daß die nie auf unsere E-Mails antworten.
Autor 4: Duden, Duden, Duden. Was weisst Du-denn?
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Und jetzt alle gemeinsam in den Keller zur Bartwickelmaschine.
Praktikantin aus der Grafik: Hallo zusammen, gerade hat der Deutsche Wetterdienst angerufen. Ihr habt schon wieder die Rechnung nicht bezahlt. Sie sagen, sie liefern uns in Zukunft nicht mehr das Wetter in München!
Autor 1: Rechnung nicht bezahlt? Ich ruf sofort bei der Bank an. Danke Dir, kannst jetzt wieder gehen!
Autor 4: Kein Wunder. Wenn comdirect uns nicht mehr bezahlt, von was sollen wir dann den DWD bezahlen? Ich rufe jetzt Legal an.
Autor 1: Nein, die Rechtsabteilung hilft da nicht weiter. Ich glaube, am besten ist es, wenn ich in Zukunft allein schreibe. Nach den neuesten Auswertungen der Datenbank bekommen meine Beiträge sowieso die meisten "Danke".
Autor 3: Jetzt hör endlich mal auf mit Deiner Datenbank. Wir wissen doch alle, dass der Commodore 64 mit Datasette in den Müll gehört. Und die geneigten Leser (w/m) kannst Du damit inzwischen auch nicht mehr beeindrucken.
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Hallooo? Seit wann nennen wir die Weibchen zuerst? Schau mal in die Schreibvereinbarung! Da steht "(m/w"). Nicht andersrum.
Autor 4: Wie kannst Du das am Telefon überhaupt sehen?
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Ja, ich hab's halt gehört.
Autor 4: Von wegen gehört. Pramax hat doch auch schon rausgefunden, dass wir keine Ohren haben.
Autor 3: "daß"!!! Mann Gottes in der Hutschachtel!
Autor 4: Is ja recht. Übrigens: kann das sein, dass comdirect uns nicht mehr bezahlt, weil wir uns weigern, noch mehr Sex-Anspielungen in unsere Texte aufzunehmen? Comdirect wollte das doch, und wir haben es abgelehnt. Also, ich habe es abgelehnt. Bei Autor 1 liest man ja so einige Schlüpfrigkeiten.
Autor 1: _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Autor 4: Sorry, ich habe gelöscht, was Du eben gesagt hast. War aber freilich eh nicht wichtig.
Autor 3: Hast Du Dich wieder als Admin angemeldet? Jetzt bestätigst Du auch noch, was dg2210 schreibt.
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Und was ist, wenn wir jetzt das Gerücht verbreiten, dg2210 sei in Wirklichkeit auch einer von uns, der nur das Interesse auf unser gemeinsames Projekt lenken will?
Autor 4: Hä? Verstehe ich freilich nicht!
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Klar, dass Du das wider nicht verstehst.
Autor 4: Es heißt "wieder".
Autor 3: Gscheidhaferl!
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Also. Ich meine, wenn die geneigten Leser denken, dass auch nmh und dg2210 in Wahrheit eine Person sind, dann wäre das doch ein echter Clou!
Autor 1: Jaaaa - genau! Wirklich ein guter Einfall aus Düsseldorf! Und so könnte man auch erklären, dass diese umfangreiche Antwort, die wir hier gerade fabrizieren, ganz kurz nach dem Posting von dg2210 erschienen ist. Das wird zwar ausser äh außer Praxmax niemandem auffallen, aber so könnten wir's erklären!
Autor 4: Praaaaaamax! Mann!
Autor 3: Gscheidhaferl!
Autor 4: Jedenfalls - was machen wir, wenn dg2210 alles abstreitet?
Autor 1: Wir können es zumindest versuchen. Die meisten Leser glauben ja alles, was man ihnen hier so auftischt. Und wenn dg2210 leugnet, dann können wir ihm immer noch die Rechtsabteilung auf die Kehle jagen.
Autor 3: Auf die Kehle jagen? Ja? Sagt man das so?
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Kann die Praktikantin aus der Grafik die Avatare von uns und von dg2210 irgendwie vermischen?
Autor 4: Glaube, das gibt freilich Copyright-Probleme. Außerdem heißt es "Arvartare".
Autor 1: Oh Mann, ich glaube, ich suche mir einen neuen Job.
Autor 3: Dich nimmt doch niemand! Bei Gruner & Jahr haben sie Dich letztes Jahr rausgeschmissen!
Autor 4: War G+J nicht schon letztes Jahr insolvent?
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Ich wollte sowieso nie mehr im Stubbenhuk arbeiten.
Autor 3: Das war jetzt ein Insider-Gag, den wirklich gar niemand mehr versteht.
Autor 1: Ihr nervt wirklich, wisst Ihr das?
Autor 4: wißt!!!
Autor 1: Was leuchtet denn da rot? Au schiiiiiiiet, mein Diktiergerät war die ganze Zeit an! Warte, ich schalte es ab.
Autor 3: Finger weg da jetzt! Wir brauchen den Text noch. Den würde ich einfach posten!
Autor 2 (telefonisch zugeschaltet): Das ist doch genial, dann veröffentlichen wir einfach unseren Dialog! Das muss dem geneigten Leser als Antwort doch völlig genügen!
Autor 4: Super Idee! Ich ruf gleich bei Arvato an, dass die das abtippen und dann posten.
Autor 2 (per Telefax): Warum sind eigentlich in diesem Text dieses Mal überhaupt keine Links und keine Klammeraffe-Verknüpfungen? Stehsatz?
Autor 1: Nein, kein Stehsatz. Unser Mediatrix-System, das wir für unsere Texte benutzen, kann das nicht.
Autor 4: Jaja, so ist das, wenn man immer nur das billigste vom billigen kauft. Seit wann nutzen wir eigentlich Kursivschrift? Fehlt nur noch, daß jemand Smileys macht.
Autor 3: Irgendwie ist es schon komisch, dassß wir diese Antwort so schnell veröffentlichen, so kurz nachdem dg2210 seine Gerüche äh Gerüchte verbreitet hat. Wie kann das nur sein?
Alle gemeinsam: Wir werden es leider nie erfahren.
Geneigter Leser (m/w): Warum ist denn jetzt plötzlich Schluss mit dieser launigen Antwort?
Schlussredaktion: Weil meiner Autorin, der jungen Dame, die diesen Text hier geschrieben hat, nunmehr beim besten Willen wirklich nichts mehr eingefallen ist.

Herzliche Grüße aus der Schlußredaktion

nmh

 

Mentor ★
Beiträge: 1060
Mitglied seit: 07.08.2016

Ich entgleis hier gleich im Dreieck.

 

Das Gleisdreieck München-Laim (Englisch: rail-dry-egg  Munich Laim)

ist übrigens nicht über Google oder eine sonstige Suchmaschine

zu lokalisieren. Quasi ein dreieckförmiges schwarzes Loch. Solltet Ihr es im www finden (außerhalb meiner schelmischen, sinnfreien Community-Beiträge natürlich)

gibt's zur Belohnung einen Stehkaffee (coffee to stand) bei der Automag (heiße Fährte).

 

Bei @dg2210 habe ich eine gewisse Affinität zu englischem Humor insbesondere

zu den Ergüssen von Monty Python entdeckt. Das ist lobenswert und sollte weiterentwickelt werden.

 

 

Gruß, Pramax

Mentor ★
Beiträge: 1060
Mitglied seit: 07.08.2016

Sieht mir sehr nach einem abgekartelten Sache aus Lachender Smiley

 

Gruß, Pramax

Legende
Beiträge: 3652
Mitglied seit: 23.07.2016

@Pramax:  Ich kriege einen Karter, wenn ich sowas lese.

 

nmh

 

Mentor ★
Beiträge: 1060
Mitglied seit: 07.08.2016

Man sieht, dass das nmh-Team humanistisch halbgebildet ist.

 

Wir sprechen vom Katarrh!

 

Grusz, Pramax

Legende
Beiträge: 3652
Mitglied seit: 23.07.2016

@Pramax:

 

Ah, den kenne ich natürlich. Er war zwischen 1977 und 1981 der 39. Präsident der Vereinigten Staaten.

 

Deine wunderschöne Miniatur zu Beginn der letzten Zeile Deines Postings von 18:52 Uhr ist mir freilich nicht entgangen. Hut auf!  ;-)

 

nmh

 

Mentor ★
Beiträge: 1060
Mitglied seit: 07.08.2016

Hallo @nmh

 

Du könntest als Admin die Schreibung mit sz natürlich schreibschützen lassen.

 

Greetings from the Dry Egg, Pramax

Experte ★★
Beiträge: 325
Mitglied seit: 22.07.2016

Hallo @dg2210,

wunderschöner Text aber leider kenne ich des Rätsel Lösung und die ist leider anders als beschrieben und ziemlich schlicht. Hast Du  schon mal das Erstellungsdatum von meinem Account angeschaut? Oder bin ich ein weiteres Ich von @nmh? Das würde ich mir allerdings selber nicht anmaßen wollen. 

Nee war ja zuerst da, als bin ich nur der erste missglückte Versuch den nmh Account zu erstellen. Nmh lies sich einfacher auf der Tastatur tippen oder so.

 

Jedensfalls nochmals Danke an dg220 und die köstliche Replik von nmh 

Grüße 

eckhardschnell

Mentor
Beiträge: 974
Mitglied seit: 16.08.2016

eckhardschnell schrieb:. Hast Du  schon mal das Erstellungsdatum von meinem Account angeschaut? Oder bin ich ein weiteres Ich von @nmh? Das würde ich mir allerdings selber nicht anmaßen wollen. 

 


Soll das bedeuten, daß @eckhardschnell ein Alias von @nmh ist? Beide Accounts werden vom selben Team betreut? Bist du ein Fake-Account?