Wo geht BMW hin? (Mit Call WKNs von Commerzbank-OS auf MW)

Highlighted
Mentor
Beiträge: 824
Mitglied seit: 22.03.2017

Angesichts des aktuellen Rücksetzers von BMW (WKN: 519000) frage ich mich gerade, wo denn BMW in den nächsten Wochen hingeht. Wie bereits in einem ausführlichen Beitragsbaum geschrieben, war/bin ich skeptisch für die Elektromobilität á la Tesla (WKN: A1CX3T).

 

Momentan glaube ich aber, dass die Kurse der klassischen Automobilindustrie, insbesondere BMW zu sehr "geprügelt" wurden. Enfach weil der Gesamtmarkt gesunken ist. Der comdirect-Informer gibt mir für BMW gerade ein KGV von 7,67 und eine Dividendenrendite über 4,4 %!

 

Wie sieht die Community also die Kursentwicklung auf drei-fünf Wochen?

 

Im Optionsschein-Selector habe ich (rein zu Unterhaltungszwecken natürlich und ohne Kauf-/Verkaufsempfehlung) zwei interessante WKNs gefunden:

 

CN6ZD1 (Commerzbank Call auf BMW) : Mit einem Hebel von ca. 27 und einem jährlichen Aufgeld von 17,8 % lässt sich die Entwicklung der BMW-Aktie "nachbauen".

 

oder

 

CN6ZD2 (Commerzbank Call auf BMW): Hier ist der Basispreis 2 Euro höher (90 Euro), was einen Hebel von 32 bei einem jährlichen Aufgeld von 20,40 % ergibt!

 

Jetzt denke ich nach, ob ich eine iTAN entwerten soll? Roboter (fröhlich)

 

Ob das eine gute Idee ist? Wie seht Ihr das?

 

Liebe Grüße

 

Glücksdrache

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG
109 ANTWORTEN
Mentor
Beiträge: 824
Mitglied seit: 22.03.2017

Liebe Community,

 

gerade hat mein Ordersystem eine iTAN entwertet für die WKN CN6ZD2 mit Tageslimit 0,24 Euro. Roboter (fröhlich)

 

Die Order wurde im Orderbuch inzwischen zu den "ausgeführten Orders" verschoben.

 

Habe gleich zugeschlagen, weil der Optionsschein gerade noch um 0,01 Euro gefallen war. Damit wurde der Optionsschein als Trading-Position ins kleine Glücksdrachen-Echtdepot übernommen.

 

Liebe Grüße

 

Glücksdrache

Mentor
Beiträge: 913
Mitglied seit: 07.08.2016

Hallo @Glücksdrache

 

War mit meinem BMW diese Woche in der Werkstatt.

Mit den Ersatzteilen verdienen die Automobilhersteller nämlich

klotziges Geld!

Der Kurs sollte also wieder steigen Smiley (zwinkernd)

 

Gruß, Pramax

Mentor
Beiträge: 841
Mitglied seit: 16.08.2016

...BMW ist eine ständige Versuchung seit es Schokolade Automobile gibt

...als Dividenden-Titel absolut okay

...vom Wachstum her glaube ich nicht dran, die Automobilindustrie ist in Aufruhr

...das wird alles mehr und mehr Vabanque

...die Gemengelage aus Politik, Mainstreamverhalten unserer Nachfolgenerationen zum Auto, E-mobilität hat für des Deutschen liebstes Spielzeug ein Bühnenbild geschaffen, das konturlos wird

...ich weiß, das ist Gefühl, kein Fakt aber wieviel Gefühl ist Börse?

...man schaue nur auf die Jünger von Tesla,

...wenn der das geahnt hätte

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Nikola_Tesla

Experte ★
Beiträge: 671
Mitglied seit: 04.05.2017

Mal ist das Chinageschäft  für einen Kursrückgang verantwortlich, dann wieder die Dieselmotore. Und die Banken vertickern weiter ihre Protectanleihen.

Der Wert ist an und für sich nicht schlecht, aber in meinen Augen zu ängstlich, was Batterieautos angeht. 

Der Kölner orakelte was von 90 im Herbst, ich tippe auf 75.

Bei 90 würde ich auch aussteigen, die deutschen Autoaktien werden schleichend toxisch.

 

Mein Satoschi


TutsichGut

 

PS.

@Pramax : Mein BMW gibt immer Gas und läßt sich nicht mehr lenken, wenn ich auch nur in die Nähe einer Nierlassung komme. Die "Freundlichen" sind gut für BMW aber nicht für die Kundschaft.

Mentor
Beiträge: 824
Mitglied seit: 22.03.2017

Noxx schrieb:

...BMW ist eine ständige Versuchung seit es Schokolade Automobile gibt

...als Dividenden-Titel absolut okay

...vom Wachstum her glaube ich nicht dran, die Automobilindustrie ist in Aufruhr

...das wird alles mehr und mehr Vabanque

[...]

Danke für den wunderbaren Beitrag, @Noxx!

 

Wenn ich mich richtig erinnere fragtest Du vor kurzem, ob jemand hier in der Community BMW geshortet hätte.

 

Dein oben zitierter Beitrag berührt mich mehrfach, weil:

  • Er ist keine Rauchquarz-, sondern eine kristallklare Kugel eines sehr wahrscheinlichen Szenarios.
  • Die Lageststellung erstaunlich deutlich und klar ist
  • er ein Szenario beschreibt, was den Euro auf mittlere Sicht als überbewertet erscheinen lässt. Große Volkswirtschaften wie Deutschland werden nach dem Siegeszug neuer Mobilitätsformen irgendwann Probleme bekommen.

 

Aus diesem Grund bin ich absolut bullisch für BMW im Hinblick auf eine Options-Transaktion für ein paar Wochen, Monate. Für Geldanlage (ohne Sparvertrag) geht das so mittelfristig gut. Aber dann wird sich die Zukunftsfrage für die Autoindustrie stellen.

 

Also für langfristigst orientierte Anleger (beispielsweise einen Pensionsfonds) eher

nicht, es sei denn er möchte über Optionen absichern.

 

Steigt BMW dann in den Eisenbahnverkehr ein? Gibt es fast nur noch Carsharing mit Biodiesel-Fahrzeugen?

 

Keine Ahnung. In der Zusammenfassung würde ich Dir also zu 95 % zustimmen, sehe die Zeitperspektive aber anders. Im Moment steigen die durchschnittlichen PS-Zahlen und auch Durchschnittsneuwagenwerte weiter.

 

Also gibt es Aufwärtspotenzial, auch für die Optionsschein-Position und auch Orders, die von den comdirect-Sonderaktionen profitieren.

 

In der dritten September-Woche geht der Schein spätestens raus, mein Zalando Put ist damit derzeit zurückgestellt (weil kein Anlagebedarf besteht).

 

Liebe Grüße

 

Glücksdrache

 

 

 

Experte ★
Beiträge: 671
Mitglied seit: 04.05.2017

@Glücksdrache

Ich war der shortige Frager Herz

 

Mentor
Beiträge: 824
Mitglied seit: 22.03.2017

TutsichGut schrieb:

@Glücksdrache

Ich war der shortige Frager Herz

 


Super! Sorry @Noxx und sorry @TutsichGut!

 

Also wie gesagt: Ich würde bei BMW-Puts im Moment eher zuschauen wie sie schwanken, um Hebelwirkung & Co. live zu sehen.

 

Ich bin davon überzeugt, dass die Kunden so schnell nicht umlernen. Zumal auch riesige Summen in die Hand genommen wurden, um die Gewissen zu beruhigen Wohnungen und Häuser vollkommen sinnfrei zu dämmen. Der Umweltgedanke dürfte deshalb in den Kaufentscheidungen momentan keine Rolle spielen.

 

Ist aber nur eine subjektive Meinung.

 

Experte ★
Beiträge: 671
Mitglied seit: 04.05.2017

Jedes Auto, auch wenn grünlackiert, hat die Umwelt bereits beschädigt, bevor auch nur die Reifen drangeschraubt wurden.

Ist halt so und kann man nicht mehr ändern.

Anders wäre es, wenn pro Schadstoffausstoß die äquivalente Menge an Atmosphäre gereinigt werden müsste, inkluse Endlagerung und nicht alles über Zertifikate laufen würde.

Bei Zuwiderhandlung wäre ich dafür, den PramaxPranger wieder einzuführen.

 

Ich freue micht, wenn BMW in den nächsten Wochen 15% steigt Herz

 

LG

TutsichGut

Mentor
Beiträge: 913
Mitglied seit: 07.08.2016

Hallo @TutsichGut

Hab den "Freundlichen" auch fast 2 Jahre lang gemieden.

Dieses Mal ging's leider nicht anders.

 

Gruß, Pramax