Wechselkurs in Jahresdepotabstimmung fehlerhaft

Highlighted
Locutus
Autor ★★★
Beiträge: 46
Mitglied seit: 03.01.2018

Ersteinmal ein Hallo an die Community, dies ist mein erster Beitrag hier.

 

Ich hatte heute den letzten Finanzreport für 2017 mitsamt Jahresdepotabstimmung im Postfach. Für zwei der Depotposten wird der letzte Kurs jeweils in USD geführt, der Gesamtwert ("Kurswert") aber in EUR. Als Wechselkurs ist 1,205900 EUR/USD angegeben. Dieser Wechselkurs passt aber nicht zu der durchgeführten Rechnung. Stattdessen wird offensichtlich ein Wechselkurs von

Anzahl * letzter Kurs / Kurswert = 1,198791

verwendet.

 

Zum Vergleich habe ich einen Blick in die Jahresdepotabstimmung 2016 geworfen und hier passt der angegebene Wechselkurs genau zur durchgeführten Rechnung. Nun zwei Fragen:

  1. Können andere Kunden dies bestätigen oder ist es ein Fehler in meiner Jahresdepotabstimmung?
  2. Ist das an Grund zur Sorge/Reklamation? Nach meinem Verständnis ist das Wesentliche, dass die Wertpapierkennungen und die Anzahl gehaltener Stücke korrekt sind. Die restlichen Angaben dürften ja nur informativer Natur sein, oder?

 

Danke und allen einen guten Start ins neue Jahr!

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN
11 ANTWORTEN
Experte ★★
Beiträge: 412
Mitglied seit: 22.07.2016

Hallo @Locutus,

Erster Beitrag und dann direkt ins Schwarze getroffen.
Zu 1) Sehe ich genauso. Der zur Rechnung benutzte Kurs ist 1,198791 statt 1,205900

Grund zur Sorge nicht, aber Grund genug in Zukunft die Abrechnungen mehr zu kontrollieren.

Grüße

Eckhard

Social-Media-Team
Social-Media-Team
Beiträge: 541
Mitglied seit: 04.04.2017

Hallo @Locutus,  

 

danke für den Hinweis und herzlich willkommen in unserer Community! Smiley (fröhlich)  

 

Ich würde Dich bitten, unserer Kundenbetreuung unter 04106 - 708 25 00 kurz mitzuteilen, was du festgestellt hast. So können meine Kollegen deine Jahresdepotabstimmung im Detail prüfen und etwaige Fehlerquellen am besten ausmachen.  

 

Beste Grüße

Jan-Ove


Ein Beitrag hat dir gefallen? Gib ihm ein „Danke“ - das motiviert!
Experte ★★
Beiträge: 324
Mitglied seit: 02.12.2017
Da es bei mir auch ist (obwohl mein Finanzreport erst heute erstellt wurde), wäre eine Sammel-Anfrage vielleicht doch sinnvoller, als daß jeder einzeln anruft …

Bedenklicher ist allerdings, daß in meiner Depotabstimmung zum 31. 12. ein Sparplankauf zum 23. (ausgeführt wegen der Feiertage am 27.) und ein Bruchteilsverkauf vom 28. nicht berücksichtigt sind. Von daher muß ich vielleicht doch anrufen.
Social-Media-Team
Social-Media-Team
Beiträge: 541
Mitglied seit: 04.04.2017

Hallo @chi,  

 

da wir keine Einsicht in Kontodaten haben und unsere Kollegen immer konkrete Beispiele (inklusive Kundennummer etc.) benötigen, ist ein kurzer Anruf bei der Kundenbetreuung definitiv am hilfreichsten. Gerade wenn dann noch individuelle Nachfragen entstehen, kann man diese direkt klären.  

 

Beste Grüße

Jan-Ove


Ein Beitrag hat dir gefallen? Gib ihm ein „Danke“ - das motiviert!
akh
Experte
Beiträge: 92
Mitglied seit: 02.11.2017

Hallo @SMT_Jan-Ove,

ist es denn möglich eine allgemeine Antwort für alle hier zu veröffentlichen?

Ich verstehe dass Ihr und die Kundenbetreuung konkrete Einzelfälle zur Prüfung benötigt. Aber einer der Vorredner hat ja Recht: es tut nicht Not, dass sich jeder einzeln bei der Hotline meldet, wenn die Ursache mit dem EUR/USD-Wechselkurs eine zentrale Ursache hat.

Locutus
Autor ★★★
Beiträge: 46
Mitglied seit: 03.01.2018

Hallo @SMT_Jan-Ove und allen anderen.

 

Ich kann gerne Kontakt zur Kundenbetreuung aufnehmen und werde dann hier berichten. Ich werde dann auch auf den Thread hier verweisen und die Tatsache, dass auch andere Kunden betroffen sind. Allerdings wird das frühestens heute Abend klappen.

Social-Media-Team
Social-Media-Team
Beiträge: 541
Mitglied seit: 04.04.2017

Hallo nochmal,  

 

ich habe gerne eine entsprechend allgemeine Anfrage bei unseren Kollegen veranlasst und melde mich mit dem Ergebnis so bald wie möglich bei euch zurück. Smiley (fröhlich)  

 

Beste Grüße

Jan-Ove


Ein Beitrag hat dir gefallen? Gib ihm ein „Danke“ - das motiviert!
Locutus
Autor ★★★
Beiträge: 46
Mitglied seit: 03.01.2018

Ein kurzes Update von meiner Seite: Ich habe mich heute mit der Angelegenheit an die Hotline gewandt, die mich dann auch recht zügig direkt mit der Fachabteilung verbunden hat. Die freundliche Dame hat das als Reklamation vermerkt und versprochen, die Angelegenheit in den nächsten Tagen zu klären und sich wieder bei mir zu melden.

 

Ich habe auch darauf hingewiesen, dass das Phänomen andere Kunden ebenfalls betrifft.

Locutus
Autor ★★★
Beiträge: 46
Mitglied seit: 03.01.2018
Hilfreicher Beitrag

Ich habe inzwischen Antwort von comdirect bekommen:

 

Der Kurswert ist der von Ende 2017, wurde also mit dem letzten Devisenkurs 2017 berechnet. Der angegebene Devisenkurs wird jedoch bei Erstellung des Finanzreports herangezogen. Da die Erstellung dieser Reports einige Zeit in Anspruch nimmt, ist es in meinem (und scheinbar auch in anderen) Fällen ein Kurs vom 2.1.2018.

 

Zahlenmäßig kann ich das in etwa nachvollziehen. Ende 2017 lag der Kurs noch leicht unter 1,20, Anfang 2018 dann über 1,20.

 

Ich denke es wäre sinnvoll, wenn diese Zahlen in Zukunft übereinstimmen. Da die Ursache aber geklärt ist, kann ich so auch damit leben Smiley (fröhlich)