Wirecard-Aktie Crash

Mentor ★
Beiträge: 1277
Mitglied seit: 26.05.2017

Dito bei mir. Aber halt gestern Smiley (Zunge)

aland1
Autor ★★
Beiträge: 16
Mitglied seit: 22.08.2018

Na toll, ebenfalls zu spät.

Ich glaub, ich bleib dabei, ich geh davon aus, dass sich das Thema früher oder später (aktuell sieht es eher nach später aus) legen wird. 

Experte ★★★
Beiträge: 638
Mitglied seit: 20.04.2017

Ich schwöre:

 

Eigentlich wollte ich sowas nicht mehr machen.

 

Ich kauf jetzt nur noch Aktien die mir gefallen und behalte sie. So!

 

Grüße aus Dresden

Sonni

 

*Wer mich in Zukunft beim Spekulieren erwischt, soll mich bitte böse auf diesen Beitrag hinweisen Smiley (zwinkernd)

Mentor ★
Beiträge: 1277
Mitglied seit: 26.05.2017

Faszinierend sowas, jetzt schon unter 90.

 

Fast schon einen Short wert... Smiley (Zunge)

Mentor ★★★
Beiträge: 2412
Mitglied seit: 22.03.2017

Danke für Deinen Beitrag @baha!

Ich hoffe Du bist nicht short gegangen. Inzwischen ist der Kurs wieder bei 97.

 

Liebe Community,

 

heute wurden jede Menge Werte vernichtet. Der Investor-Relations-Bereich von Wirecard spricht von einer Aktienanzahl von 123.565.586 Stück, in die das Grundkapital eingeteilt wäre.

 

Selbst wenn man das reduzierte Kursniveau von Wirecard an der Frankfurter Börse von heute früh (ca. 113,40 Euro) nehmen würde und mit dem aktuellen Kurs um 17:30 Uhr vergleicht (96,88 Euro), dann ergibt sich ein Wert von ca. 2,04 Milliarden Euro Kursverlust an einem einzigen Tag.

 

Das ist erschreckend. Frustrierte Smiley

 

Ich hoffe, dass es sich nächste Woche aufklärt, bin mit einer kleinen Position long gegangen.

 

Ich drücke allen die Daumen, denn weitere Irritationen kann der DAX nächste Woche nicht gebrauchen.

 

Liebe Grüße

 

Glücksdrache

Experte ★★★
Beiträge: 670
Mitglied seit: 16.08.2016

@baha

Die Nerven liegen blank. DSW-Vize Klaus Nieding erklärt heute Mittag in einem Interview, die DWS prüft, ob Aktionäre Schadensersatz geltend machen können. Wie so oft, jetzt hauen alle in die gleiche Kerbe, lediglich von der anderen Seite aus.

 

Was hat sich gegen gestern groß geändert?  Liegen jetzt Verfehlungen schon offen und sind die Schuldigen überführt? Die Polizei durchsucht in Singapur die Diensträume. Na endlich! Eventuell kommt nun etwas Licht in dieses Hin-und Her Getümmel.

 

Wie groß soll der finanzielle Schaden gleich wieder sein? Falsche Umsätze in Höhe von 6,9 Millionen mit einem finanziellen Schaden von 4 Millionen (falls unrichtig, bitte melden). Und Milliardenwerte sind deshalb inzwischen vernichtet und ein DAX-Konzern befindet sich in freiem Fall.

Für mich fast unglaublich, was da derzeit so hektisch abläuft (da kauf ich als Prediger soliderAktien seit Jahren mal eine heiße Kartoffel und falle einen Tag später auch gleich rein - Gruß an Sonni).

 

So, jetzt reden wir Wirecard aber einmal schön (um mein unterwandertes Selbstwertgefühl aufzupolieren) !!

 

Die Staatsanwaltschaft München ermittelt seit heute gegen unbekannt wegen Marktmanipulation und nicht gegen Wirecard. Der Konzern arbeitet offen mit den Behörden zusammen.

 

Wirecard betont seit Anfang an, an den Meldungen (welche seltsamerweise immer Mittags plaziert sind) der F.T. ist nichts dran, diese Salamitaktik des Blattes nervt aber auch uns alle inzwischen. 

 

Wirecard geht an die Öffentlichkeit, sollten sich die Anschuldigungen bewahrheiten und Insiderkenntnisse vorliegen, haben Aktionäre natürlich schwere Zeiten vor sich.

 

Meines Wissens sind alle Kunden noch bei der Stange, auch die Schwergewichte wie also Allianz , BASF usw.

 

aber zum Schluß mein bestes Argument:

Der Vorstand von Wirecard besteht aus vier Personen: Neben von Knoop und Marsalek gehören dem Gremium noch Konzernchef Markus Braun als CEO und CTO sowie Susanne Steidl als CPO an.

 

Wirecards COO Jan Marsalek zu einem Preis von 110,00 Euro im heutigen XETRA-Handel Aktien des Konzerns im Gesamtwert von 110.000 Euro erworben. Zum anderen meldet Wirecard einen Kauf durch den CFO Alexander von Knoop. Dieser hat zu einem Durchschnittpreis von 111,6658 Euro Anteilscheine erworben.

Also, wenn ich wüßte, mir fliegen bald die Fetzen um die Ohren, würde ich als Vorstandsmitglied mein Geld nicht in meinen Verein investieren, von welchem bald die Rücklichter zu sehen sind.

 

Möglicherweise will man mit solchen Aktionen die Börsianer beruhigen, aber selbst, wenn ich der letzte Käufer sein werde, ich stocke beim derzeitigen Kurs heute noch auf.

 

Auch auf die Gefahr, dass es bei uns die nächste Woche nur Kartoffeln zum Essen gibt 

Grüße an alle Verwundeten hier.

Shane

 

 

 

 

Experte ★★
Beiträge: 483
Mitglied seit: 09.07.2018

Obwohl ich mich ja seit einiger Zeit dem Seelenfrieden zuliebe von Einzelinvestments fern halte und stur bei meinen ETFs bleibe, zuckte mir heute auch schon der Finger und will mich überreden, ein paar Wirecard-Aktien einzukaufen. Entsprechende Liquidität habe ich schon mal auf das Verrechnungskonto geschoben und mir ein Nachdenken bis Montag verordnet... 

Experte ★★
Beiträge: 483
Mitglied seit: 09.07.2018

@HauiHH  schrieb:

Finde leider keinen Schein Short auf Canopy Growth

Hast Dun Tipp ?

Danke im Vorraus


@SMTcomdirect Könnt ihr das Anliegen in einen passenden Canopy Growth Thread verschieben? 

Mentor ★
Beiträge: 1277
Mitglied seit: 26.05.2017

@Glücksdrache

Bin nicht short gegangen. Bin nicht völlig krank Smiley (zwinkernd)

 

@Shane 1

Grundsätzlich war/bin ich ja auch der Meinung, dass sich die Aktie wieder erholen wird. Substanziell kann ich mir nicht vorstellen, dass in dem Unternehmen so derartig Dinge im Argen liegen, wie einige Kommentatoren aufgrund der FT-Berichte heraufbeschwören.

 

Deshalb hatte ich ja den Long-Schein gekauft. Ich war mir ziemlich sicher, dass das ein guter Trade würde. Bis dieser Schein von einer Sekunde auf die nächste zerbröselt ist (SL war nutzlos!!). Das war mein größter Tagesverlust, den ich im Gedächtnis habe, ungefähr knapp eine Monatssparrate Smiley (zwinkernd)

 

Wie schon im anderen Thread geschrieben: das war schlicht und ergreifend das falsche Papier. Ich habe das gekauft, weil andere im Thread es auch nahmen (und auch nicht grundsätzlich verkehrt war). KO-Scheine kaufe ich fast nie - jetzt habe ich schmerzlich zu spüren bekommen, dass das auch besser so ist 🤓

 

Ich könnte mir jetzt wieder einen Schein suchen, aber ich lasse für die nächsten Tage nun lieber die Finger von Wirecard.

 

Und jetzt: wie ich eben sehe liegt eine ganz andere Aktie (größere Position als der Wirecard-Zock) in meinem Depot heute 9% im Plus. Lieber solche Zahlen betrachten und aufs Wochenende freuen Smiley (zwinkernd)

Experte ★★
Beiträge: 484
Mitglied seit: 02.11.2017

ups, ich hatte noch eine kleine Kauforder auf knapp unter 100 von letzter oder vorletzter Woche offen die heute ausgeführt wurde. Hatte überlegt mit den CV806F heute zu holen - aber das hat sich damit erübrigt. Mittlerer Kaufkurs liegt für Wirecard bei 124,66€. Die werde ich auch irgendwann wieder sehen. Und wenn die Aktie in 5 Jahren erst wieder bei 200€ steht ist das immernoch eine nette Rendite.

 

Welches Motiv hat FT zu lügen (wie es von Wirecard in den Raum gestellt wird)? Ich vermute die Wahrheit liegt zwischen beiden Positionen. Langfristig ist das Unternehmen aber imo immer noch gut - unabhängig von diesem Kleinkrieg in Singapur.

 

Cool bleiben. Ist vielleicht Teil der "Krise" auf die wir alle warten. Die Leerverkäufer greifen ja an vielen Fronten sehr agressiv an...

 

Kann jemand einmal erklären warum durch die Leerverkäufe der Aktienkurs sinkt? Ich vermute dass es der Vertrauensverlust ist (Wenn "die" short gehen, dann stimmt da was nicht). Wenn sie irgendwann ihre Leerpositionen decken müssen, dann entsteht doch eigentlich zusätzliche Nachfrage.