Stop-Loss verhindert Gewinne !

Experte ★★★
Beiträge: 670
Mitglied seit: 16.08.2016

Mein lieber Noxx, du darfst sachlich jederzeit deine Gedanken beitragen, jedoch in einer Art und Weise, welche allgemein nicht kränkend wirkt.

 

Du magst es vielleicht als anregend bezeichnen, jedoch kommt diese bei mir überhaupt nicht an und ich habe dich schon gebeten, in meinen Threads einen höflichen Umgangston einzuhalten. Seitdem werde ich von dir (jedenfalls in den meisten meiner letzten Beiträge) ständig massiv angegangen, teilweise mit banalen Argumenten oder unwichtigen Kleinigkeiten.

 

Das nicht einmal Optionsscheine nicht wertlos verfallen, hast du bestimmt im Eifer vergessen mir vorzuhalten, schließlich bezahlte die Bank früher nach Verfall noch einen ideellen Verlustersatz von 10 Pfenning je Schein (ob das heute noch so ist, weiß ich aber nicht). Wenn ich jedoch jede deiner so forsch getätigten und oft falschen Aussagen auf die Prüfwaage stellen würde, könnte ich seitenweise schreiben und nicht über Ausrufezeichen.

 

Das ich deine Empfehlung die Post erwähnte, war ohne Hintergedanke. Ich habe sie stets als guten Dividendentitel bezeichnet, jedoch ohne Kursfantasie. Da lag an deiner forschen Behauptung, Stops werden in der Regel nach Gewinnen gesetzt, also bei dir nicht, da du ja keine mit der Post keine erzielt hast und daher auch keinen benötigst.

 

Grauenhafter Unfug dagegen sind deine Ansichten zu Bet und Win, welche du als Aktie gekauft und empfohlen hast.  Der Glückspielanbieter hat nicht nur wegen dem Monopolcharakter der Staaten zu kämpfen (Kursverfall von 145 Euro auf 17 Euro), auch die von dir angeführte hohe Dividende (derzeit 13 Prozent) wird ja nicht aus dem Gewinn, sondern aus dem Eigenkapital ausgeschüttet. Wie lange so etwas gut geht, ist nicht mein Problem.

Ist dir aufgefallen, das ich mich dazu nur irgendeinmal negativ geäußert habe, auch wenn ich da anderer Ansicht bin, oder so abfällig wie du es praktizierst?

Wenn du den Begriff Zocker oder Spekulant als abwertend betrachtest, liegt es eventuell an deinem Selbstwertgefühl, ich habe es immer als legitimes Mittel bezeichnet, nur eben nicht als Mittel für einen langfristigen Börsenerfolg, und deshalb warne ich weiterhin (aus Überzeugung) vor Spekulationen.

 

Korrekturen oder andere Meinungen sind mir also nicht unangenehm, sofern sie in stilvollem Format vorgetragen werden. Wenn du das nicht kannst oder willst, oder dich einfach nur nicht anpassen willst, es drängt dich niemand hier etwas beizutragen.

Und falls doch, dann jedoch nicht weinerlich schreiben, Korrekturen müssen erlaubt sein.

 

Dass ich dir über deine Einstellung momentan noch nicht erzürnt bin, siehst du doch auch schon daran, dass ich nichts einzuwenden hatte, dass deine Frau bei uns wieder putzen will (das Geld haben wir ja auch wieder gefunden).

Ich hoffe, wir sind uns jetzt einig ! (Ausrufezeichen)   

 

Mentor ★
Beiträge: 1137
Mitglied seit: 09.02.2018

Tach zusammen,

 

so kurz vor meinem abendlichem Pool Besuch,

noch ein paar Anmerkungen,

...wen es gestattet ist.

 

Ich dachte ja in einem neuen Jahr wäre die LIEBE zueinander mit eingebracht worden.

 

Obwohl, ICH kann es sehr gut verstehen, wenn man sich mal Luft machen muss,

wenn es dann mit Niveau ( Ironie, und/oder Sarkasmus ) geschieht,

...wie im vorliegendem Fall  Smiley (zwinkernd)   OK

 

Aber das Du Shane eines "Käfers" Gattin, zum Putzen einstellen möchtest ???

 

Oh Oh,

diese Lebensform hat es Instinkt bedingt immer im Rüssel sich dann bei Ihrem Wirt länger einzurichten...also, sei auf der Hut.

 

Wenn ich so ein Teil in meiner Laube entdecke, nehme ich meinen Schluffen

( Pantoffel ) und

...nein nein zerschmettere es nicht,

sondern befördere es zärtlich in mein Gärtchen

 

...und da lauert dann das GRAUEN auf SIE  Smiley (zwinkernd)

 

Ihr lieben,

ich hoffe dies hat EUCH ein wenig zu schmunzeln gebracht Smiley (überglücklich)

 

Und wen nicht, der soll sein ..............halten.

 

Herz

un nu

ab in den Pool

 

Tschüssle

hhh

 

 

 

 

Experte ★★★
Beiträge: 670
Mitglied seit: 16.08.2016

@huhuhu

vielen dank lieber huhuhu,

da dir das vor Kurzem ebenso hier widerfahren ist, verstehst du bestimmt wie ärgerlich so etwas ist.

 

Mann möchte sich nur ein wenig über ein gemeinsames Hobby unterhalten, setzt sich zwei Stunden hin, schreibt einige unterhaltsame Zeilen nieder und dann wird versucht, an einem Beitrag jeden Satz herumzudrehen, wie wenn es eine Doktorarbeit wäre.

 

Wenn ich dieses Vorgehen nun ständig von der gleichen Person bemerke - und das ist leider so - pausiert eben auch mal mein Toleranzgedanke. Er soll meine Beiträge einfach unkommentiert lassen und sich auf seiner Spielwiese austummeln, groß genug ist das Bord ja dafür. Bestimmt wird noch ein Gegenargument kommen, aber ich verspreche hochheilig, von einer weiteren Gegendarstellung abzusehen.

 

Das letzte was ich nämlich will ist einen schriftlicher Kleinkrieg zu entfachen, sondern einfach ein wenig Spass haben, durch Unterhaltung und Plauderei über Aktien. Und das natürlich lieber über Analystenkommentare, Anzeigen im Internet oder Zeitungsartikeln und nicht mit hiesigen Mitgliedern. Wenn inzwischen einzelne Worte ausreichen um Sachverhalte aus dem Ziel der Unterhaltung zu verdrängen, entstehen Konflikte, weil nur noch blind argumentiert wird. Es geht jetzt nicht mehr um die Sache, sondern um Emotionen.

 

Und wenn Noxx erkennen würde, daß so ein Graues Eminenzverhalten nicht förderlich ist, wäre ich bestimmt zufriedener wie etliche Leser, welche so etwas nun lesen müssen. Wahrscheinlich fehlt mir auch etwas die Diplomatie von nmh, welcher mit seiner Antwort galant die Luft entweichen ließ.

Grüßle - Shane 

 

Mentor ★★★
Beiträge: 3436
Mitglied seit: 16.08.2016

 ...

Grauenhafter Unfug dagegen sind deine Ansichten zu Bet und Win, welche du als Aktie gekauft und empfohlen hast.  Der Glückspielanbieter hat nicht nur wegen dem Monopolcharakter der Staaten zu kämpfen (Kursverfall von 145 Euro auf 17 Euro), auch die von dir angeführte hohe Dividende (derzeit 13 Prozent) wird ja nicht aus dem Gewinn, sondern aus dem Eigenkapital ausgeschüttet. Wie lange so etwas gut geht, ist nicht mein Problem.

 


....

 

Ach Shane, allmählich tuts mir schon leid, dich ständig korrigieren zu müssen

 

...Die Firma heisst nicht Bet und Win (s.o.), sondern Bet at home:

https://kunde.comdirect.de/inf/aktien/detail/uebersicht.html?ID_NOTATION=10995164

...sie ist nicht anbgestürzt auf 17, sondern auf ca. 46, über meinen beiden Käufe zu 60 und 46 mit dem Mischkurs von jetzt 52 habe ich berichtet

...in jedem Deiner Folgebeiträge versuchst Du die korrigierten Inhalte deines Vorbeitrages in seitenlange Vorträge zu kaschieren, vor allem wenn es um Optionen und Zertifikaten geht, einem Börsenuniversum, dem Du dich laut eigenen Angaben bewußt verschließt

...meine Käufe sind auf ein Jahr mit einem Zielhorizont von 25% Plus ausgelegt, in genau 9 Monaten cheke ich die Investition in Bet at home, dann sehen wir beide das Ergebnis, ich schreibe es hier gerne

...arbeite bitte an Deiner Kritikfähigkeit, das würde unseren Disputen gut tun

 

 

Alex123
Autor ★★★
Beiträge: 69
Mitglied seit: 08.12.2016

Bei beidem, SL und Short-Papieren, handelt es sich um Möglichkeiten der Absicherung gegen unerwünschte Kursverluste der Aktie/des Depots. Quasi eine simple Art von Versicherung. Für Versicherungen muss eine Prämie bezahlt werden. Läuft der Kurs der Aktie dann doch nach oben, brauchte man die Versicherung nicht und hat die Prämie "umsonst" gezahlt. Aber man konnte Nachts besser schlafen oder Coktails am Strand genießen. Das ist aber bei allen Risikoversicherungen der Fall.

Wie schon vor mir jemand geschrieben hat kann keiner in die Zukunft schauen und hinterher sind wir alle schlauer.

 

Optionsscheine/Zertifikate, egal ob long oder short, verfallen anders als von dir dargestellt nicht grundsätzlich wertlos, auch nicht am Ende der Laufzeit. Im Gegenteil, die können durch die Hebelung sehr viel Wert sein, wenn denn das long/short-Szenario eingetreten ist.

 

Übrigens verhindert ein SL keine Gewinne, denn die Aktie kann sich sehr wohl stark im Plus befinden wenn er ausgeführt wird. Der Gewinn ist ggf. geringer, aber es ist immer noch ein Gewinn. Ich vermute aber die Überschrift ist bewußt so "reißerisch" gewählt Smiley (zwinkernd)

 

Ich denke ein Anleger sollte diese Instrumente kennen und bewusst einsetzen. Sie haben beide ihre Existenzberechtigung. Und laufende Marktbeobachtung gehört dazu. Spätestens um nach dem Flash-Crash die ausgestoppte Aktie nachzukaufen.

Mentor ★★★
Beiträge: 3436
Mitglied seit: 16.08.2016

@Noxx  schrieb:

 ...

Grauenhafter Unfug dagegen sind deine Ansichten zu Bet und Win, welche du als Aktie gekauft und empfohlen hast.  Der Glückspielanbieter hat nicht nur wegen dem Monopolcharakter der Staaten zu kämpfen (Kursverfall von 145 Euro auf 17 Euro), auch die von dir angeführte hohe Dividende (derzeit 13 Prozent) wird ja nicht aus dem Gewinn, sondern aus dem Eigenkapital ausgeschüttet. Wie lange so etwas gut geht, ist nicht mein Problem.

 


....

 

Ach Shane, allmählich tuts mir schon leid, dich ständig korrigieren zu müssen

 

...Die Firma heisst nicht Bet und Win (s.o.), sondern Bet at home:

https://kunde.comdirect.de/inf/aktien/detail/uebersicht.html?ID_NOTATION=10995164

...sie ist nicht anbgestürzt auf 17, sondern auf ca. 46, über meinen beiden Käufe zu 60 und 46 mit dem Mischkurs von jetzt 52 habe ich berichtet

...in jedem Deiner Folgebeiträge versuchst Du die korrigierten Inhalte deines Vorbeitrages in seitenlange Vorträge zu kaschieren, vor allem wenn es um Optionen und Zertifikaten geht, einem Börsenuniversum, dem Du dich laut eigenen Angaben bewußt verschließt

...meine Käufe sind auf ein Jahr mit einem Zielhorizont von 25% Plus ausgelegt, in genau 9 Monaten cheke ich die Investition in Bet at home, dann sehen wir beide das Ergebnis, ich schreibe es hier gerne

...arbeite bitte an Deiner Kritikfähigkeit, das würde unseren Disputen gut tun

 

 


...übrigens der grauenhafte Unfug ist heute auf 49 gestiegen, gemittelter KK bei mir 52, Spekulation (!) von mir: 

...der Kurs könnte wegen der enormen Dividende (13%) wieder bis auf 60 hochlaufen, es sei denn die Börse crasht weiter (dann trifft es alle), dann Dividende zahlen, dann auf 52 fallen und würde ich dann verkaufen, hätte ich 13% im Halbjahr (=25% im Ganzjahr)

...ich weiß, hätte, hätte, es wär so schön (:-)

...warten wir ab

Auf jeden Fall ist der Spieltrieb der zweitwichtigste des Menschen

Experte ★★
Beiträge: 310
Mitglied seit: 29.04.2017

Was sagt Opa Buffett dazu?

MIT GELD SPIELT MAN NICHT!

Mentor ★★★
Beiträge: 3436
Mitglied seit: 16.08.2016

@Matzilein  schrieb:

Was sagt Opa Buffett dazu?

MIT GELD SPIELT MAN NICHT!


...schmunzel, schmunzel

Experte ★★★
Beiträge: 670
Mitglied seit: 16.08.2016

@Matzilein

mit Geld spielt man nicht, da sind wir uns absolut einig. Und ebenso nicht mit Aktien, welche man mit erspartem Geld kaufen muss, jedenfalls wenn man zu der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung gehört, welche für ihr Geld arbeiten müssen.

 

Die Unvernunft der Menschen ist jedoch leider grenzenlos. Obwohl die Gewinnchancen zum Beispiel bei der 11-Wette ungleich höher sind, spielt die Mehrheit Lotto. Die Chance hier einen Sechser zu erhalten liegt bei 1 zu: 13 Millionen, 983 tausend und 816 (nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung und noch die 41 nach dem Komma - für die supercleveren, welche jetzt natürlich nachrechnen).

 

Da muss tatsächlich im menschlichen Spieltrieb liegen, nur unverständlich, dass viele sich auch noch für eine Spielart mit den geringsten Erfolgschanchen entscheiden. Das selbe gilt natürlich auch für Aktien.

Grüßle - Shane

 

Mentor ★
Beiträge: 1137
Mitglied seit: 09.02.2018

@Noxx  schrieb:

 ...

Grauenhafter Unfug dagegen sind deine Ansichten zu Bet und Win, welche du als Aktie gekauft und empfohlen hast.  Der Glückspielanbieter hat nicht nur wegen dem Monopolcharakter der Staaten zu kämpfen (Kursverfall von 145 Euro auf 17 Euro), auch die von dir angeführte hohe Dividende (derzeit 13 Prozent) wird ja nicht aus dem Gewinn, sondern aus dem Eigenkapital ausgeschüttet. Wie lange so etwas gut geht, ist nicht mein Problem.

 


....

 

Ach Shane, allmählich tuts mir schon leid, dich ständig korrigieren zu müssen

 

...Die Firma heisst nicht Bet und Win (s.o.), sondern Bet at home:

https://kunde.comdirect.de/inf/aktien/detail/uebersicht.html?ID_NOTATION=10995164

...sie ist nicht anbgestürzt auf 17, sondern auf ca. 46, über meinen beiden Käufe zu 60 und 46 mit dem Mischkurs von jetzt 52 habe ich berichtet

...in jedem Deiner Folgebeiträge versuchst Du die korrigierten Inhalte deines Vorbeitrages in seitenlange Vorträge zu kaschieren, vor allem wenn es um Optionen und Zertifikaten geht, einem Börsenuniversum, dem Du dich laut eigenen Angaben bewußt verschließt

...meine Käufe sind auf ein Jahr mit einem Zielhorizont von 25% Plus ausgelegt, in genau 9 Monaten cheke ich die Investition in Bet at home, dann sehen wir beide das Ergebnis, ich schreibe es hier gerne

...arbeite bitte an Deiner Kritikfähigkeit, das würde unseren Disputen gut tun

 

 


 

Oh, noch ein Akademiker ??

 

Wobei ja der BADEN-BADENER Disput ja relativ populär war/ist  Smiley (zwinkernd)

Zur meiner Zeit...Thesen-Stichwort "Kerbtier"

Ach ...Insider Gag

...wer IHN dann versteht ?

wir werden es leider nie erfahren -----zu lange her, gell.

Jawohl Hr. Prof.Dr.

setzten  Smiley (zwinkernd)

 

...im Notfall den lieben Badenser

...oder meinen Münchner Freund Kontaktieren

...gerne auch über PN    Smiley (fröhlich)

 

Nur noch 20°

hhh