Sparplan ETF Auswahl: Alles korrekt soweit?

Magni.237
Autor
Beiträge: 2
Mitglied seit: 10.02.2019

Hallo,

 

ich bin 28, hab letztes Jahr angefangen Vollzeit zu arbeiten und mittlerweile ein ausreichendes Polster für schlechte Tage. 

Daher möchte ich nun damit beginnen ETF Sparpläne monatlich zu besparen mit Anfangs 200€/Monat.

Später soll die Sparrate noch kräftig steigen, aber momentan ist es für den Anfang recht angenehm, auch bzlg potentielle Kursverluste und da demnächst noch das Zurückzahlen von BAföG-Schulde ansteht. 

Anlage-Horizont ist 10Jahre +, wahrscheinlich sogar eher Richtung anfangen mal etwas für die Rente aufzubauen. 

 

Hierfür habe ich 3 ETFs ausgewählt. 
Augenmerk lag darauf, dass sie ausschüttend sind wegen dem Steuerfreibetrag und ein ausreichend großes Volumen haben. 

Jeden der Sparpläne würde ich zu 1/3 besparen und habe jeweils einen ETF für Europa, USA und Emerging Markets rausgesucht.

 

Xtrackers MSCI EMU UCITS ETF - 1D EUR DIS ETF (DBX0GJ)

Vanguard S&P 500 UCITS ETF - USD DI (A1JX53)

UBS ETF - MSCI Emerging Markets UCITS ETF - A USD DIS (UB42AA)

 

Die Begründung für einen seperaten Europa und USA ETF statt dem MSCI World liegt darin, dass ich die USA etwas überrepräsentiert finde. Außerdem noch die 100€ Neukundenprämie für 3 Trades bis zum 28.3. 

Tendentiell sollen später die Sparpläne noch durch einzelne Aktienkäufe ergänzt werden, vorallem in grünere Unternehmen. 

 

Hab ich bei der Auswahl der ETFs noch etwas bedeutsames übersehen oder gibt es für diese Aufteilung Europa/USA/EM bessere?

 

Schon mal vielen Dank im Voraus =)

 

 

3 ANTWORTEN
Experte ★★
Beiträge: 466
Mitglied seit: 09.07.2018

Hallo @Magni.237,

 

Glückwunsch zum Entschluss, mit dem Investieren zu beginnen. 

 

Ich finde Deine Zusammenstellung sehr interessant und die Begründung schlüssig, wenn natürlich auch Glaubenssache. Ich würde, wenn wenn es schon kein "normales" World+EM Portfolio werden soll, noch einen ETF auf den Asien-Pazifik-Raum hinzu nehmen, zum Beispiel ETF114. Wahrscheinlich ist das aber nur schmückenes Beiwerk und Du wirst auch mit Deinen drei Auserwählten dauerhaft gute Renditen erzielen. Ich wünsche Dir dabei jedenfalls viel Erfolg.

 

Viele Grüße

Toni 

Highlighted
Experte ★★
Beiträge: 466
Mitglied seit: 09.07.2018

@Magni.237  schrieb:

Augenmerk lag darauf, dass sie ausschüttend sind wegen dem Steuerfreibetrag

... 

Hab ich bei der Auswahl der ETFs noch etwas bedeutsames übersehen oder gibt es für diese Aufteilung Europa/USA/EM bessere?


 

Der Punkt des Steuerfreibetrags wurde korrekt berücksichtigt, da macht es auch wirklich einen Unterschied. Ansonsten ist es meiner Meinung nach annähernd egal, welchen ETF Du für die jeweligen Indices wählst, alle erfüllen ihre Aufgabe. Solange sie im Sparplan besparbar sind, besteht also kein Grund, sich darüber den Kopf zu zerbrechen. 

Magni.237
Autor
Beiträge: 2
Mitglied seit: 10.02.2019

Vielen Dank für dein Feedback!

 

Ich hab die 3 genannten Sparpläne nun eingerichtet. 
Einen Asia-Pacific-ETF hab ich mir auch schon überlegt. Wahrscheinlich kommt dieser ebenfalls noch dazu in einem 2 Monatsrhytmus.