Fehlkäufe oder Turnaround-Kandidaten?

Highlighted
Experte ★★
Beiträge: 473
Mitglied seit: 08.05.2018

Werte Community,

 

ich mache es mal wie @SmaiN und stelle meine momentanen "Rohrkrepierer" zur Diskussion:

 

Kurz vorab zu meiner Strategie: Einzelinvestments mache ich vorrangig in Small/Midcaps mit erprobtem Geschäftsmodell und positivem Track Record. Sie sollen fundamental nicht zu teuer sein und eine angemessene Dividende bringen. Ich mache sie nur, wenn es langfristig potenziell mehr als mein MSCI World ETF Investment bringt, also mehr als 8% p.a. Charttechnik ist mir völlig wurscht, ich habe kein Problem damit unter der 200 Tage-Linie zu kaufen. 

 

Nun zu meinen "Rohrkrepierern":

 

- Indus (WKN 620010), derzeit -29%: Indus ist wie ein kleiner Fonds und er beteiligt sich an verschiedenen mittelständischen Produktionsunternehmen. KGV 12/ Div 4%; Analystenempfehlungen durchweg positiv. Kaufzeitpunkt: 05/2018

- Technotrans (WKN A0XYGA), derzeit -23%: Spezialist für Kühl- und Temperierlösungen, KGV 15, Div 3%. Analystenempfehlungen durchweg positiv. Kaufzeitpunkt 08/2018

- Viscom (WKN 784686), derzeit -17%: Spezialist für Prüftechnik, hidden champion, KGV 15, Div 4,5%. Insider kaufen ständig wie bekloppt nach zum derzeitigen Kurs. Analystenempfehlungen durchweg positiv. Kaufzeitpunkt 11/2018

 

Ich persönlich tendiere bei allen drei Werten zum Nachkaufen, da ich erst mit kleinen Positionen engagiert bin und nach wie vor von allen Werten überzeugt bin. Allerdings sind das alles fallende Messer, die Charttechnik dürfte unterirdisch sein und sie finden einfach keinen Boden...

 

Wie sind eure Meinungen zu den drei "Rohrkrepierern"? Nachkaufen/abwarten/verkaufen?

 

Gruß,

swolpoll

 

 

 

11 ANTWORTEN
Mentor ★★★
Beiträge: 3436
Mitglied seit: 16.08.2016

...das kann man schlecht beantworten

...es hängt vom Kaufzeitpunkt ab, ob Rohrkrepierer das richtige Wort ist

...Frage ist, wann hast Du sie gekauft

...Dax und Mdax machen in diesem Jahr jeweils 15% Minus, warum sollte dann ein Minus 17-Wert ein Rohrkrepierer sein?

...man muss bei jedem Wert jetzt nicht nur auf das KGV (die steigen alle bei sinkenden Kurswerten) sehen, sondern die Gründe analysieren ob da etwas individuell schief läuft, denn dann ist die Dividende nicht sicher

 

Experte ★★
Beiträge: 473
Mitglied seit: 08.05.2018

@Noxx: Danke für den Hinweis, ich habe die Kaufzeitpunkte ergänzt. Ich halte noch keinen Wert sehr lange.

 

KGV sinkt aber bei fallendem Kurs und wenn die Ertragsprognosen des Unternehmens gleich bleiben, oder?

 

Gruß,

swolpoll

 

 

Mentor ★★★
Beiträge: 3436
Mitglied seit: 16.08.2016

...nein, das KGV steigt bei fallenden Kursen

 

WENN DAS DIVIDENDENVERSPRECHEN GLEICH BLEIBT

Experte ★★
Beiträge: 473
Mitglied seit: 08.05.2018

@Noxx: Nee das glaub ich nicht.

 

Beispiel: Kurs = 10, Gewinn = 1 macht KGV von 10. Kurs bricht ein auf 5. KGV dann bei 5, wenn der Gewinn gleich bleibt...

 

 

Gruß,

swolpoll

Mentor ★★
Beiträge: 1784
Mitglied seit: 07.08.2016

Es ist so, wie @swolpoll es beschreibt:

 

KGV= Kurs einer Aktie / Gewinn einer Aktie

 

Wenn der Kurs sinkt und der Gewinn gleichbleibt, sinkt das Kurs-Gewinnn-Verhältnis.

 

Gruß, Pramax

Mentor
Beiträge: 848
Mitglied seit: 02.06.2017

Ich denke mal, dass Noxx ausdrücken wollte, dass das KGV immer besser wird, je weiter die Aktie fällt. Das ist eine der kleinen Absonderlichkeiten der Börse. Katze (überglücklich)

 

Und für Dividendenjäger ja durchaus positiv.

Mentor ★★
Beiträge: 1784
Mitglied seit: 07.08.2016

Ich denke, dass @Noxx die Dividendenrendite meint.

Die steigt, wenn der Aktienkurs sinkt und die Dividende gleich bleibt.

Zur Zeit kann man das sehr schön bei der BASF-Aktie beobachten (WKN BASF11).

Die hat mittlererweile eine Dividendenrendite von über 5 Prozent.

 

Gruß, Pramax

Experte ★★
Beiträge: 473
Mitglied seit: 08.05.2018

@Pramax @haxo @Noxx: Is ja eigentlich auch wurscht. Mir ging es nur drum dass die fundamentalen Daten (KGV/DivR) moderat bzw. gut sind und es keine Anzeichen/News gibt, dass sich diese verschlechtern.

 

Habt ihr ne Meinung zu den Werten? Verkaufen/abwarten/nachkaufen?

 

Gruß,

swolpoll

Mentor ★★
Beiträge: 1784
Mitglied seit: 07.08.2016

Hallo @swolpoll

 

Bei Deutschen Aktien konnte man dieses Jahr mit wenigen Ausnahmen (z.B. Siemens Healthineers) fast immer nur ins Klo greifen. Wenn die fundamentalen Daten

Deiner Aktien stimmen, würde ich sie behalten. Solange sie fallen, nicht nachkaufen.

@nmhwäre da not amused. Smiley (zwinkernd)

 

Gruß, Pramax