Dickschiff-Calls

Mentor ★★
Beiträge: 1740
Mitglied seit: 13.04.2017

@longtrader  schrieb:

Dafür notieren beide calls, die auf Zalando und K+S, im minus. Halte diese aber, da ich kurzfristig - allein aus technischen Gründen - mit einer Erholung des Marktes rechne. Erst wenn der Dax unter die Marke von 11.000 rutscht, werde ich diese beiden restlichen calls verkaufen. Meine Hoffnung ruht jetzt auf eine Erholung des US-Marktes. Sollte der S&P die Marke von 2.700 zum Handelsschluss nicht zurück erobern, werde ich mir einige puts (auf Aktien und Indizes) raussuchen, da dann die Wahrscheinlichkeit eines Bärenmarktes nicht mehr verleugnet werden kann. 


Die Marke von 2.700 hat bei S&P gehalten. Mitentscheidend für die Eröffnungen der Märkte in Europa sind die Verläufe der US-Indices vor Handelsschluss und zwar zwischen 20:00 und 22:00 Uhr. Die 3 großen Indices Dow Jones, Nasdaq und S&P haben in dieser Zeitspanne eine steigende Tendenz. Das spricht für eine Erholung der Märkte morgen Früh bei uns. Aus dem Grund bin ich kurz vor Handelsschluss noch einmal mit dem call CJ86BN eingestiegen. Außerden hab ich nach dem Rücksetzer bei Henkel mit einem neuen call engagiert, und zwar mit VF2BGC. Nun heißt es abwarten, ob die Märkte Morgen den Schock von Heute verdaut haben.

AchtA
Autor ★★
Beiträge: 14
Mitglied seit: 28.11.2018

Vielen Dank für deine Einschätzung! Habs gestern abend leider nicht mehr geschafft nachzukaufen, werd aber heut auch versuchen mit dem call CJ86BN die Verluste von gestern wenigstens ein wenig wettzumachen.

Mentor ★★
Beiträge: 1740
Mitglied seit: 13.04.2017

@AchtA  schrieb:

Vielen Dank für deine Einschätzung! Habs gestern abend leider nicht mehr geschafft nachzukaufen, werd aber heut auch versuchen mit dem call CJ86BN die Verluste von gestern wenigstens ein wenig wettzumachen.


Ein Nachkauf ist häufig nicht anzuraten; mache ich grundsätzlich nicht und in Ausnahmefällen nur bei Scheinen, die mindestens noch 10% "Luft" bis zum k.o. haben. Zum einen hat der Dax call ein k.o. bereits bei 10.800 (ist viel zu knapp), und zum anderen ist die Spekulation auf eine technische Erholung (denn mehr ist nicht zu erwarten) zu vage. Solltest Du nachgekauft haben, drücke ich die Daumen auf einen glimpflichen Ausgang.

Mentor ★★
Beiträge: 1740
Mitglied seit: 13.04.2017

Alarmstufe rot: der EUR/USD läuft auf 1,13 zu, aktuell bei 1,1322. Habe mit dem Schein DD7VS1 ein KL von 2,10 gesetzt, dass bei einem Kurs von 1,13 greifen sollte. Hier verläuft ein massiver Widerstand, der bereits 3-mal gehalten hat. Wäre eine Überlegung wert, denn die Zinsfantasie in USA lässt immer mehr nach, so dass ein Invest in den USD unattraktiver wird. Analysten gehen davon aus, dass das Zinsniveau in USA sich langfristig an das der EU annähern wird. Das wiederum dürfte dem EUR Auftrieb geben.

Mentor ★★★
Beiträge: 2412
Mitglied seit: 22.03.2017

Lieber @longtrader,

liebe Community,

 

überlege mir gerade einen Dickschiff-Call mit einer Laufzeit zwischen 1 Tag oder Halten bis zur Hauptversammlung im Mai 2019: Was haltet Ihr denn von einem Commerzbank-Call?

 

Hintergrund: Auch ich sehe irgendwann eine Rezession, aber vorher noch Kurschancen im Bankensektor. Sprich ich halte beide großen deutschen Banken für "überverprügelt", wenn ich KGV etc. so betrachte.

 

Allerdings traue ich mich an die Deutsche Bank nicht heran, weil sie oftmals ins Rampenlicht von Berichterstattung á la FT gerät.

 

Deshalb meine Frage: Was haltet Ihr denn von einem Dickschiff-Call Einstieg bei Höhe des Basiswertes so zwischen 6,39 und 6,41?

 

Liebe Grüße

 

Glücksdrache

Mentor ★★
Beiträge: 1740
Mitglied seit: 13.04.2017

@Glücksdrache, das ist eine 50:50 Chance. Wird z.B. in Kürze eine Fusion der Commerzbank mit der DB verkündet (halte ich für nicht unwahrscheinlich), werden beide Kurse - zumindest kurzfristig - anziehen, obwohl aus zwei Blinden noch kein Sehender wird. Spitzen sich jedoch die globalen Probleme (insbesondere die Schuldenkrise) zu, werden als erste die Banken in Mitleidenschaft gezogen. Ich bin froh, dass ich heute Morgen im Zuge des Dax-Anstiegs meinen DB call mit ordentlichem plus verkaufen konnte. Werde mich jedoch zunächst einmal von Finanztiteln fernhalten.

Mentor ★★★
Beiträge: 2412
Mitglied seit: 22.03.2017

Liebe Community,

 

heute gibt es die (Monats-) Verkehrszahlen der Lufthansa. Könnte ein interessanter Konjunkturindikator sein. Roboter (fröhlich)

 

Wie immer meine Beiträge natürlich nur zu Unterhaltungszwecken.

 

Habe zu früh gecalled heute (nicht nachmachen, bitte!).

 

Liebe Grüße

 

Glücksdrache

Mentor ★★★
Beiträge: 3436
Mitglied seit: 16.08.2016

@longtrader,

 

...deinen IQ-Schein mit 10% Verlust verkauft, weiß nicht, ob der nochmal hochkommt:

 

Verkauf COMMERZBANK TUBULL IQ8 CA8X42
OS
11:06:25
13.02.2019
LT CBK
bestens
--
0,75sofort
ausgeführt
Mentor ★★
Beiträge: 1740
Mitglied seit: 13.04.2017

@Noxx, gut dass Du mich an den Schein erinnerst, fast schon in Vergessenheit geraten, obwohl ich mir alle Scheine, die ich mal hatte, notiere, um ggf. später nochmal einsteigen zu können. Aber langsam wird die Liste zu lang, da braucht man Stunden, um sich durchzuarbeiten. Den Schein hatte ich seinerzeit mit recht großem Verlust verkauft, um in einen neuen Schein, und zwar CJ201U, zu wechseln. Der hatte mehr Luft nach unten, habe ihn aber auch schon vor ca. 2 Wochen wieder verkauft. Die Verluste des 1. Scheines habe ich nahezu mit dem neuen Schein wettmachen können. Wäre ich investiert geblieben, wäre ich heute mit knapp 100% im plus. War aber aufgrund der allgemein unsicheren Lage ausgestiegen. Die Aktie hat enormes Potential, aber ich werde mich hier erst wieder engagieren, wenn der Handelskonflikt beigelegt ist. Jetzt aber wieder auf die "Prioritätenliste" gesetzt.

Mentor ★★
Beiträge: 1740
Mitglied seit: 13.04.2017

Keine calls, dafür jedoch heute Morgen Dickschiff-Aktien eingesammelt, und zwar Commerzbank und NIO (chinesischer e-Autobauer und neben BYD größter Wettbewerber von Tesla). Auch wenn ich Finanztitel meiden wollte, sehe ich nach dem Verfall der CoBank Aktie langfristig enormes Aufwärtspotential. Es wird nicht nur für 2018 sondern auch bereits jetzt schon für 2019 eine Dividende in Aussicht gestellt. Das allein lockt Anleger. Außerdem hat die CoBank im letzten Jahr einen Zugang von 1 Mio. Neukunden gehabt. Ich schließe nicht aus, dass es ein Bäumchen-Wechsel-Dich Spielchen geben wird, und die CoBank Aktie wieder Wirecard im Dax ersetzt. Nichts ist unmöglich.