Buchstabensuppe oder Zahlensalat? Who the F*** is Edgar?

Highlighted
Mentor
Beiträge: 911
Mitglied seit: 16.08.2016

oder: Zu meiner Kindergartenzeit gab es noch kein "@" in der Buchstabensuppe!

 

Die Amerikaner haben uns Einiges voraus, unter anderem eine Organisation mit dem schönen Namen UNITED STATES SECURITIES AND EXCHANGE COMMISSION (SEC).

 

Deren Aufgabe ist es u.a. die weltweit zweitgrösste Datenbank (nach @nmh's) mit Finanzinformationen aufzubauen, betreiben und zu pflegen. Damit sie ordentliche Mengen an Input bekommen, sind viele amerikanische Unternehmen verpflichtet, grosse Mengen an Papier zu bedrucken  und dort abzuliefern.

 

Damit es nicht ganz so einfach wird, hat die SEC eine eigene Innovationsabteilung, die sich ständig neue Formulare mit exotischen Namen ausdenkt. Aktuell gibt es (nur für Submissions) Formulare von 1-A bis X-17A-5/A . Das ständig erweiterte Formularverzeichnis findet man online unter https://www.sec.gov/info/edgar/forms/edgform.pdf

 

 

Warum schreibe ich das? Es gibt tatsächlich einige interessante, aber kaum bekannte Formulare; ich beschränke mich hier auf 13-F, genauer 13-F-HR .

13-F ist ein Formular, das mittelgrosse Anleger quartalsweise einreichen müssen, HR steht für Holding Report.   13-F-HR ist quasi das Vermögensverzeichnis der Anleger soweit es aus handelbaren Wertpapieren besteht; Shortpositionen werden allerdings nicht erfasst.

 

Diese Information ist öffentlich und über das Edgar-Suchinterface abfragbar.

 

Was habe ich davon?

Nun, diese Vermögensaufstellung erlaubt einen Blick hinter die Kulissen diverser Hedgefunds bzw anderer Anleger. Das ist zwar nur eine Momentaufnahme, aber durch Vergleich aktueller und älterer 13-Fs kann man sehen, ob der Anleger eher langfristig orientiert ist oder eher eine Trader-Strategie umsetzt. Schlussendlich kann man mit diesen Daten auch die Anlagestrategie eine Hedgefunds kopieren (wenn auch zeitverzögert), aber ohne deren horrenden Kosten tragen zu müssen (abgesehen davon, dass die Mindestanlage oft mehr als 10 Millionen Dollar beträgt).

 

Ein Beispiel

 

Coatue ist ein mittelgrosser Anleger mit einer übersichtlichen Webseite: http://www.coatue.com/ 

 

In Berichten über die Firma sieht man, dass Coatue in den letzten Jahren hervorragend abgeschnitten hat:

https://www.novus.com/blog/manager-monday-coatue-management/

 

Wie machen die das? EDGAR kennt die Antwort! Bitte auf den Link klicken oder

https://www.sec.gov/edgar/searchedgar/webusers.htm

in den Browser eingeben, dann auf Company or Fund name klicken und COATUE MANAGEMENT LLC in das Suchfeld eingeben.

 

Bei einer beliebigen 13F-HR-Zeile auf Dokuments klicken und dann infortable.html auswählen. Fertig.

 

 

Viel Spass bei der Recherche!

 

 

 

 

 

Tags (4)
1 AKZEPTIERTE LÖSUNG
3 ANTWORTEN
Experte ★
Beiträge: 225
Mitglied seit: 29.03.2017

Hallo @dg2210,

 

vielen Dank für deinen Beitrag. Die Informationen sind sehr interessant.

 

Mansur

Mentor ★★★
Beiträge: 2636
Mitglied seit: 23.07.2016
Hilfreicher Beitrag

Das amerikanische Edgar-System ist tatsächlich sehr hilfreich. Ich nutze es regelmässig, auch um etwa unklare Kapitalmassnahmen zu recherchieren. Bei uns in Deutschland gibt es all diese Informationen nur gegen richtig viel Geld (WM-Daten).

 

Danke für den Tip, @dg2210!

 

Schönen Start in die Woche, viele Grüsse aus einem sommerlichen München

 

nmh

 

Mentor
Beiträge: 803
Mitglied seit: 22.03.2017

Danke @dg2210!

 

Das ist echt megainteressant. Wann immer in einem Zeitungsartikel zukünftig über einen erfolgreichen Fonds berichtet wird, kann man nachsehen, wenn es sich um einen US-Fonds handelt.

 

Das wird sehr aufschlußreich. Smiley (fröhlich)

 

Liebe Grüße

 

Glücksdrache