Aktienhandel für Einsteiger

Highlighted
Larissa55
Einsteiger
Beiträge: 1
Mitglied seit: 29.01.2019

Hallo zusammen,

ich würde gerne selber mit Aktien handeln. Wie geht das genau? Habt ihr Tipps für Einsteiger?

18 ANTWORTEN
Experte ★★
Beiträge: 434
Mitglied seit: 15.08.2016

Als erstes brauchst du einen Broker.

 

Wenn du tatsächlich aktiv handeln, also regelmäßig Aktien kaufen und verkaufen willst, solltest du bei der Auswahl des Brokers darauf achten, dass die Gebühren für den An- und Verkauf nicht allzu hoch sind.

Mentor ★★★
Beiträge: 2391
Mitglied seit: 22.03.2017

Hallo @Larissa55,

 

erst einmal Herzlich Willkommen im Forum. Zusätzlich zur ersten Antwort möchte ich noch ergänzen, dass Du durch die Angabe der Wertpapierkennnummer und Stückzahl immer einen eindeutigen Kauf- oder Verkaufauftrag erteilst.

 

Dieser wird immer an einen Börsenplatz weitergeleitet. Mit der gleichen Ausführunsgsqualität, egalb ob Du jetzt die teuren Konditionen einer Filialbank bezahlst oder einen der günstigen Broker nimmst.

 

Bei einem Direkbtroker kannst Du sehr gut handeln, wobei es oftmals auch Neukundenaktionen gibt. Im Normalfall zahlst Du dann für den Ankauf so ab 9,90 Euro - bei vielen Filialbanken ab 20-25 Euro. Damit kommt mehr tatsächlich auch in der Geldanlage an. Roboter (fröhlich)

 

Begnnen solltest Du mit etablierten Aktien, die einen langfristigen Aufwärtstrend zeigen. Ein praktisch perfekter Einstieg sind die Sterne-Listen von @nmh!

 

Liebe Grüße

 

Glücksdrache

Mentor ★★
Beiträge: 1690
Mitglied seit: 04.05.2017

und nicht vergessen:

Billig kaufen -> teuer verkaufen !!!

 

LG TutsichGut
DiskLeimEimer:Ich bin nicht dafür verantwortlich für Das, was mein Bauch von sich gibt.
Mentor ★
Beiträge: 1442
Mitglied seit: 02.08.2016

@Larissa55

 

deine Einleitung ist leider etwas knapp, und somit sehr offen.

Interessant wäre wenn du dein Vorhaben kurz vorstellst, und eventuell dein vorwissen knapp einschätzt. Also auch ob du einfach auf eine Maximale rendite aus bist, oder einfach wirklich mal einen einstieg machen möchtest.

 

Bisher könnte deine Intention von Sparpläne auf ETFs bis hin zum Daytrading von CFDs gehen.

 

Hast du ein Start kapital? dann wäre eine grobe schätzung des zu investierenden Kapitals sinnvoll (wegen diversivizierung), oder wenn es monatlich sein soll, wie viel du dafür veranschlagt hast.

 

Mentor ★
Beiträge: 1101
Mitglied seit: 09.02.2018

@Larissa55  schrieb:

Hallo zusammen,

ich würde gerne selber mit Aktien handeln. Wie geht das genau? Habt ihr Tipps für Einsteiger?


 

 

Nicht böse gemeint !

 

Würde die Codi nicht Codi heißen,

...sondern Sal.Opp.

DIE haben hier selbst geholfen, kein Flachs.    Smiley (zwinkernd)

Wie es die Nachfolgende Institution hält weiß ich natürlich nicht.

 

Darf ich Fragen warum Du das so machen möchtest ?

 

Justin Smith
Autor ★
Beiträge: 6
Mitglied seit: 10.10.2018

@Glücksdrache  schrieb:

 

 

Begnnen solltest Du mit etablierten Aktien, die einen langfristigen Aufwärtstrend zeigen. Ein praktisch perfekter Einstieg sind die Sterne-Listen von @nmh!

 

 


Hallo,

 

dieser Thread betrifft mich auch irgendwie. Ich bin seit einigen Monaten sehr interessiert am Thema "Geldanlage" um es mal ganz allgemein zu sagen. Mittlerweile habe ich einiges an Kapital in ETFs gesetzt (nach dem furchtbar langweiligem 70% WORLD, 30% EM Prinzip) und bin damit nach wie vor sehr zufrieden. Aber wie schon befürchtet wächst das Interesse natürlich immer mehr umso mehr man sich in das Thema einarbeitet und Zusammenhänge versteht. 

 

Aktuell würde ich gerne einfach mal aus Interesse "echte Aktien" kaufen. Ich könnte aktuell gut 1000 Euro investieren und würde mich nicht von der Brücke stürzen wenn diese komplett weg sind. Ich weiss dass das nicht viel Geld ist, aber es geht mir tatsächlich mehr darum einfach Erfahrungen zu sammeln. 

 

Anvisiert hätte ich diese Aktie von Electronic Arts. Ich arbeite selbst in dem Bereich und habe große Zuversicht dass sich diese Branche bzw. das Unternehmen in Zukunft weiterhin sehr positiv entwickeln wird. 

 

Ich frage mich nun: gibt es Kosten oder Risiken die ich völlig vergessen habe ausser natürlich die Kosten des Kaufs an sich? Ist es total dämlich / naiv sowas einfach mal zu kaufen und dann in zwei Jahren einfach wieder zu verkaufen mit (hoffentlichem) Gewinn? Mir geht es jetzt gar nicht darum die Wahnsinns-Rendite zu erreichen, sondern einfach mal so einen Test-Ballon zu fahren.

 

Über die gewohnt gutgemeinten und sachlichen Antworten in diesem Forum freue ich mich jetzt bereits! Smiley (fröhlich)

 

Viele Grüße

 

Justin

Experte ★★
Beiträge: 453
Mitglied seit: 08.05.2018

@Justin Smith: Leg einfach los, so haben wir alle mal angefangen!

 

Meine erste Aktie war vor ca. 20 Jahren Münchener Rück, weil ein Verwandter da gearbeitet hat. Ich möchte lieber nicht wissen wie reich ich wäre wenn ich die Aktie einfach gehalten hätte...Stattdessen habe ich mich nach ein paar Wochen über ein paar Prozent Gewinn gefreut wie ein Schneekönig und gleich verkauft Smiley (fröhlich)

 

Dein Risiko ist auf die 1.000 Euro begrenzt und bei Kauf und Verkauf fallen jeweils ca. 10 Euro Transaktionskosten an. Das entspricht ca. 2%, was eher hoch ist aber auf das geringe Volumen zurückzuführen ist.

 

Zur Risikobegrenzung kannst Du natürlich ein persönliches Verlustlimit setzen (Stop Loss), @nmh hat dazu hier an mehreren Stellen wertvolle Tips gegeben, wie man das sinnvollerweise macht.

 

Ich persönlich würde mir als Einstieg keine Tech-Aktie aussuchen, sondern lieber was Langweiligeres, aber das ist Geschmackssache. Es gibt so gut wie immer zwei gegenteilige Meinungen an der Börse...

 

Gruß,

swolpoll

 

 

Mentor ★
Beiträge: 1442
Mitglied seit: 02.08.2016

@Justin Smith

 

ich würde es einfach machen, am Besten dann übers Livetrading.

 

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, das gerade am Anfang es für mich sehr gut war, einfach Aktien zu kaufen, mit denen ich mich identifizieren konnte.

Das gab mir einiges an ruhe, und habe gefühlt mehr dadurch gelernt, als mit trendstarken Aktien deren halten sich nur durch den aktuellen Kurswert erklärt.

 

Für 1.000 Euro bekämst du dann ca. 12 Aktien, und würdest dann 9,90 Euro für den Erwerb übers Livetrading zahlen. Clearstream wird vermutlich nicht anfallen, aber kann dir nicht definitiv sagen, ob es Girosammelverwahrt wird. Klappt da die Kosteninformation mittlerweile zuverlässig?

 

Finde die Einstellung richtig, und sage mal einfach machen.

Justin Smith
Autor ★
Beiträge: 6
Mitglied seit: 10.10.2018

Nur auf die Schnelle: übers live Trading kaufen weil die Kosten geringer sind oder? Zumindest meine ich das mal gelesen zu haben. Oder gibt es noch andere Vorteile bzw Nachteile beim... - ja, was ist eigentlich das Gegenteil zum Kauf im Live Trading?