FAQ-Leak: NFC-Zahlungen per Google Pay

Highlighted
istalix
Experte
Beiträge: 111
Mitglied seit: 10.10.2017

Wie Cachys Blog berichtet, enthält die Support-FAQ seit kurzem in der Rubrik "Konto und Karte" eine Reihe Artikel, nach denen man (demnächst) seine comdirect VISA-Karte für Google Pay freischalten und mit Googles Pay/Wallet-App verwenden kann.

 

https://nutzer.comdirect.de/pbl/service/supportfaq/FaqStaticRH.do?urlid=google-pay-1325

 

Stand "gerade eben" ist diese Freischaltung noch nicht möglich, daher von mir ein eingeschobenes "demnächst". 

 

Für NFC-Zahlungen bis 25€ ist lt. FAQ nicht einmal ein Entsperren des Android Smartphones nötig, NFC-Zahlungen über 25€ erfordern ein Entsperren des Sperrbildschirmes. Wer Google Pay einrichtet, sollte also auf sein Smartphone mindestens genauso wie auf seine normale VISA-Karte aufpassen.

 

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG
13 ANTWORTEN
FB07
Einsteiger
Beiträge: 1
Mitglied seit: 13.05.2018

Habe ich heute auch gelesen Smiley (fröhlich)

 

Wäre natürlich toll, wenn wir hier mehr Infos bekommen würden

Social-Media-Team
Social-Media-Team
Beiträge: 893
Mitglied seit: 21.07.2016
Hilfreicher Beitrag

Hallo zusammen,

 

leider können wir nicht mehr dazu sagen. Lasst euch überraschen!

 

Viele Grüße, Mario


Hat dir eine Antwort geholfen? Markiere sie als „hilfreicher Beitrag“. Das hilft allen
Hilfesuchenden.
User67
Autor ★
Beiträge: 6
Mitglied seit: 22.10.2016

Würde mich auch interessieren ab wann Google Pay funktioniert, wird ja im Netz heiß diskutiert

kammann
Autor ★★★
Beiträge: 53
Mitglied seit: 19.10.2016

@User67: Google Pay ist heute schon in Deutschland nutzbar, die Nutzungbedingungen stellt Google hier bereits auf deutsch zur Verfügung. Solange deutsche Banken bzgl. Google Pay noch zögern bzw alternative mobile Zahlungsmethoden evaluieren muss man sich mit einer Kreditkarte eines internationalen Anbieters behelfen. Ganz offiziell auch für Kunden aus Deutschland ist z.B. das Angebot von DiPocket verfügbar - deren kostenlose virtuelle Prepaid-Kreditkarte kann man bei Google Pay als Zahlungsmittel hinterlegen. Aufladungen erfolgen entweder per SEPA-Überweisung oder von einer anderen Kreditkarte (auch comdirect VISA).

 

 

 

 

Scrooge2000
Autor ★
Beiträge: 3
Mitglied seit: 17.11.2016

Ich fände es besser wenn die man die VISA Karte in die neue comdirect App integrieren könnte und dann mit der Handy NFC Funktion bezahlen könnte. (Siehe Deutsche Bank App)

 

Was ist der Vorteil wenn noch eine Firma (wie hier Google) dazwischen geschaltet wird?

Gautatyr
Beobachter
Beiträge: 1
Mitglied seit: 22.05.2018

Ich finde es irgendwie paradox: Einerseits heißt es wir seien eine Technologienation, andererseits funktioniert kartenlose Zahlung kaum. Einerseits wird argumentiert, es liege an den Deutschen, die am liebsten immer noch mit Bargeld zahlen, anderseits gibt man aber auch kaum die Chance Nfc-Systeme zu nutzen...

Ich bin gespannt auf was wir gespannt sein sollen...

istalix
Experte
Beiträge: 111
Mitglied seit: 10.10.2017

@Gautatyr  schrieb:

Ich finde es irgendwie paradox: Einerseits heißt es wir seien eine Technologienation, andererseits funktioniert kartenlose Zahlung kaum. Einerseits wird argumentiert, es liege an den Deutschen, die am liebsten immer noch mit Bargeld zahlen, anderseits gibt man aber auch kaum die Chance Nfc-Systeme zu nutzen...

Ich bin gespannt auf was wir gespannt sein sollen...


Die Comdirect-VISA-Karte kann seit langer Zeit NFC, die Comdirect-Giro-Karte seit Anfang des Jahres (unpraktischerweise habe ich gerade Ende letzten Jahres eine neue Karte erhalten - wenn ich eine "moderne" haben wollte, könnte ich die nur kostenpflichtig bestellen).

 

Auf Terminalseite (das Ding beim Händler, in das man die Karte steckt) sind NFC-Zahlungen bei praktisch allen halbwegs modernen Geräten möglich - und das beinhaltet unter anderem die Terminals bei Aldi, Lidl, Penny, Rewe, ... also durchaus eine gewisse Basis.

 

Im dümmsten Fall: einfach mal kurz die Visa- oder Giro-Karte aufs Terminaldisplay legen und schauen, ob das dem Terminal schon reicht, um Geld abzubuchen oder nach der PIN zu fragen. Ausnahme Aldi Süd: da ist der NFC-Leser auf der linken Seite vom Terminal als große Fläche montiert und nicht versteckt unter dem Display.

Experte ★★
Beiträge: 433
Mitglied seit: 02.06.2017

Ich benutze seit etwa 8 Wochen NFC mit der Deutschen Bank und bin medium-zufrieden.

 

Die Akzeptanz liegt derzeit etwa bei gefühlten 50%, dort wo man noch nie bezahlt hat und nachfragt, ist nicht etwa der Laden der Blöde, sondern du selbst. Lachend: "Wie mit'm Handy? Neeehehehe, das geht natürlich nicht."

 

Ungefähr 20% der Transaktionen gehen einfach nicht. Frag nicht warum. Isso. Da steht man wieder wie blöd da.

 

DB-Kontaktlos geht nur bei entsperrtem Bildschirm, würde ich anders auch nicht haben wollen, selbst das erzeugt in mir Unbehagen.

 

Leider kann man keine Informationen sehen, was man wann und wo bezahlt hat, wäre eigentlich doch einfach zu generieren. Die Abrechnung geht auf die Kreditkarte, was weiß ich, ob ich vor 8 Wochen 17,32 bei REWE bezahlt habe oder nicht, wo gerade die DB doch so geschickt ist und mal versehentlich ein paar Milliarden falsch verbucht.

 

NFC in dieser Form ist m.E. nicht die optimale Lösung, ein geschlossenes System mit aufbuchbarem Geldbestand, wo die Karte oder das Handy verloren gehen kann, fände ich besser.

 

hx

 

 

 

Nico55555
Autor ★★
Beiträge: 21
Mitglied seit: 26.10.2016

Den neuesten Gerüte zufolge soll Google Pay bei der Commerzbank und comdirect noch im Juni starten. Sind wir gespannt!