Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Bewerben: So einfach geht‘s

Sie betreiben ein Blog, das regelmäßig über Finanz- und Anlagethemen informiert? Oder Sie sind Autor eines solchen Blogs? Dann bewerben Sie sich beim comdirect finanzblog award 2016. Einreichungen sind bis zum 25. Juli 2016 möglich.

Artikel lesen

Die Kriterien: Konkret und fair

Um die Blogs konstant fair zu beurteilen, orientiert sich die Jury an einem Kriterienkatalog. Dabei werden insbesondere folgende Aspekte bewertet:

Artikel lesen

Die Juroren: Unabhängig und kompetent

Die Jury des finanzblog awards setzt sich aus Journalisten und Experten im Bereich Kommunikation und Social Media zusammen. Die drei Mitglieder Thomas Knüwer, Joachim Goldberg und Jörg Sadrozinski sind bereits zum wiederholten Mal dabei. Neu an Bord ist dieses Jahr Franziska Bluhm.

Artikel lesen

Der comdirect finanzblog award: Das Ranking der besten deutschen Finanzblogs

Die weltweite Blogosphäre wächst stetig und längst sind Blogs neben den klassischen Medien als wichtige Informationsquelle etabliert. Auch in der Finanzbranche ist das nicht anders. Die Anzahl an Finanzblogs nimmt zu: Ob der Leser nun Tipps zur Geldanlage, zum Sparen oder lieber eine detaillierte Marktanalyse haben möchte – es ist sicher, dass er in einem der Blogs fündig wird. Viele Leser schätzen an Finanzblogs insbesondere das breite Spektrum an Meinungen. Denn nicht nur Finanzjournalisten können etwas bloggen – vom Sparfuchs, über den interessierten Privatanleger bis hin zum Börsenguru sind die unterschiedlichsten Blogger aktiv.

Artikel lesen

comdirect finanzblog award: Plusvisionen mit dem ersten Preis ausgezeichnet

Finanzrocker und The Coinspondent belegen den zweiten und dritten Platz – Publikumspreis geht an das Bitcoin Blog – Videopreis für Frühsommer 2016 ausgeschrieben Quickborn, 10. November 2015. Thomas Schumm, Autor des Finanzblogs „Plusvisionen“, hat den ersten Preis beim comdirect finanzblog award 2015 gewonnen. Überzeugt hat das Blog durch seine Optik, den guten Umgang mit Multimedia-Elementen sowie die sprachliche Qualität.

Artikel lesen