Bank. Neu denken.
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Ideen kommen von überall

Dr. Sven Deglow (SDeglow)

Es ist ein gewöhnungsbedürftiger Anblick: Ein Pool voller bunter Plastikbälle – mitten im Büro zwischen den Schreibtischen. In der Google-Zentrale in London gehört dies zum Alltag. Der Technologiekonzern möchte damit die Kreativität seiner Mitarbeiter fördern. Denn neue Ideen entstehen am ehesten dann, wenn man seine angestammten Denkmuster und Arbeitsweisen verlässt.

 

Ideen entstehen nicht am Schreibtisch – dieses Credo haben auch wir bei comdirect uns auf die Fahnen geschrieben. Bei uns gibt es zwar kein „Bälle-Bad“, dafür aber Räume, die Platz bieten für Freiraum und neue Gedanken.

 

Außerdem verlassen wir immer wieder den eigenen Schreibtisch auf der Suche nach Inspirationen und neuen Ideen. Vor kurzem waren einige Kollegen und ich aus diesem Grund zu Besuch in London. Die britische Hauptstadt gehört nach wie vor zu den Fintech-Metropolen. Viele der Technologien, die das Banking von morgen prägen, entstehen hier.

 

Banking für den Kunden noch bequemer gestalten

 

Eine dieser Technologien könnte die von DigitalGenius sein. Mitten in Holborn, im Souterrain eines Coworking Space, trafen wir Chris, einen der Entwickler. Die nächste Generation einer Kundenservice-Plattform zu bauen, das haben sich Chris und sein Team auf die Fahne geschrieben. Realisiert haben sie dies durch die Verbindung von künstlicher und menschlicher Intelligenz. Je nach Komplexität der Kundenanfragen werden diese vollautomatisiert oder unterstützt von einem Servicemitarbeiter beantwortet. Ziel ist es, einem wachsenden Kontaktvolumen und gestiegenen Kundenansprüchen hinsichtlich Geschwindigkeit und Erreichbarkeit Herr zu werden.

 

Solche Angebote können dabei helfen, Banking für den Kunden noch bequemer zu gestalten. Und dies ist letztendlich die Herausforderung, vor der alle Banken stehen. Hier setzen auch Pete und Vitor von ebankIT mit ihrer Omnichannel Digital Banking Software an. Sie erlaubt Bankkunden, ihre Finanzen auf einfache Weise zu kontrollieren und Erspartes anzulegen – über den Kanal ihrer Wahl. Beim Mobile Banking unter anderem mit biometrischen Zugangsmöglichkeiten und integriertem Social Banking für die gängigen Betriebssysteme.

 

Google schafft Freiraum für mehr Kreativität

 

Im Anschluss ging es weiter Richtung Soho, zu Google. Es war inspirierend zu sehen, wie hier gearbeitet wird. Die Mitarbeiter erhalten den notwendigen Freiraum, den sie für ihre Arbeit benötigen, und danken es mit jeder Menge Einsatz und Kreativität. Impulse erhielten wir auch aus den gemeinsamen Sessions. Hier diskutierten wir unter anderem über Attributionsmodelle und welche Optimierungspotenziale daraus abgeleitet werden können.

 

Darüber hinaus standen die Customer Journey im Banking mit dem Zusammenspiel von Online und Offline-Kanälen und Friktionen im Mobile Web auf der Agenda. Spannend waren die Diskussionen zur Optimierung von Ladegeschwindigkeiten mobiler Seiten und den damit verbundenen Einfluss auf die Conversion Rate.

 

Am Ende des zweitägigen London-Trips kehrten wir mit einer Reihe von neuen Impulsen zurück nach Quickborn. Wir haben Konzepte gesehen, die das Zeug haben, Bank neu zu denken. Diese Erfahrungen werden wir in unsere Arbeit einfließen lassen.

 

Aufs Neue hat sich damit gezeigt: Die besten Ideen kommen von überall – und wieder mal im Austausch mit anderen.

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Informationen zum Autor